nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 14:53 Uhr
05.11.2018
Polizeibericht

Blutige Auseinandersetzung

Blutig endete ein Streit am Montagmorgen in einer Wohnung in der Nordhäuser Robert-Blum-Straße...

Polizei im Einsatz in der Robert-Blum-Straße (Foto: privat)
Das 29-jährige Opfer, eine deutsche Frau nächtigte mit der 18-jährigen deutsch-türkischen Tatverdächtigen und deren Schwester in der Wohnung eines syrischen Bekannten.

Nach dem dieser zur Arbeit gegangen war, kam es zum Streit zwischen der 18-Jährigen und deren Freund. Der erlitt eine Schnittwunde, die durch ein Taschenmesser verursacht wurde. Die alarmierten Polizisten konnten das Taschenmesser in der Wohnung finden und sicherstellen.

Die 18-Jährige, polizeibekannte Jugendliche stand unter dem Einfluss von Drogen und musste mit zur Blutentnahme. Das Opfer erlitt eine leichte Verletzung am Arm. Die Ermittlungen dauern an.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

05.11.2018, 16.28 Uhr
Checker | Blutige Auseinandersetzung...
Multikulti nennt man das. Aber morgen ist wieder alles gut...
05.11.2018, 18.00 Uhr
Mueller13 | Bunte Vielfalt
Maria Böhmer, CDU: "Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

Das deutsche Prekariat vermischt sich und seine Lebensgewohnheiten mit den Zugewanderten. Dann schmeißen wir noch ein wenig Alkohol und Drogen in den Topf und schon gibt es auch in den Morgenstunden eine "Party".

Was ich anhand des Textes nicht nachvollziehen kann: wie viele waren dort und wer ist jetzt verletzt?

Zitat: "Das 29-jährige Opfer, eine deutsche Frau nächtigte mit der 18-jährigen deutsch-türkischen Tatverdächtigen und deren Schwester in der Wohnung eines syrischen Bekannten.
Nach dem dieser zur Arbeit gegangen war, kam es zum Streit zwischen der 18-Jährigen und deren Freund. Der erlitt eine Schnittwunde"

Das Opfer, eine 29jährige Deutsche
nächtigte mit der 18 jährigen Täterin (Deutsch-Türkin) und deren Schwester
bei einem Syrier
= 3 Frauen + 1 Kerl

Dieser ist zur Arbeit gegangen (- 1 Kerl),
dann kam es zum Streit zwischen der 18jährigen Täterin und deren Freund und DER erlitt eine Schnittwunde!?
Wo kommt der in der Story auf einmal her und war das Opfer nicht weiblich?

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.