nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 00:55 Uhr
12.10.2018
Kulturszene aktuell

Wieder im Lustgarten - Vorverkauf hat begonnen

Spielort 2019 der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen bleibt der Lustgarten, wir berichteten bereits gestern. Hier weitere Informationen zu den Festspielen...

Die gute Nachricht steht nun fest: Auch im Sommer 2019 bleibt der Lustgarten des Sondershäuser Schlosses die Rasenfläche vor der Terrasse der Hofküche der Hauptspielort der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen.

Wieder im Lustgarten - Vorverkauf hat begonnen (Foto: Birgit Susemihl)
Intendant Daniel Klajner beim Pressegespräch im Schloss; Foto: Birgit Susemihl

Dies teilten Intendant Daniel Klajner, Sondershausens Bürgermeister Steffen Grimm und Schlossverwalter Manuel Mucha heute der Presse mit. Das sommerlich-festliche Parkambiente des Lustgartens vor der prachtvollen Fassade und die Zuschauertribüne gesäumt von duftenden Bäumen haben das Publikum im vergangenen Sommer schon begeistert.

Damals war der Lustgarten mit seiner ganz besonderen Atmosphäre alles andere als eine Notlösung. Die Reaktionen vieler Gäste auf den neuen Spielort waren sehr enthusiastisch. „Wenn Fürst Karl-Günther von Schwarzburg Sondershausen Open-Air-Schlossfestspiele ins Leben gerufen hätte, bin ich mir sicher, für ihn wäre nur der Lustgarten als Veranstaltungsort in Frage gekommen!“ merkt Daniel Klajner augenzwinkernd an.

Weiter führt er aus: „Durch die bereits jetzt gefallene Entscheidung haben wir Ausführenden einen wesentlich längeren Vorlauf als vergangenes Jahr. Dieser gepaart mit den letztjährigen Erfahrungen ermöglicht uns ein ruhiges, konzentriertes und effizientes Arbeiten, das noch konzisere und fruchtbringendere künstlerische Resultate zu Tage fördern wird.“

Die Partner Stadt, Schlossverwaltung und Theater sind sich einig: Nur durch das gemeinsame Engagement aller Beteiligten konnten die Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen zu dem werden, was sie heute sind. „Es ist wichtig, Visionen zu entwickeln: Wo möchten wir in 20 Jahren sein? Hier sind die richtigen Leute zusammen, um nachhaltige Schritte zu tun“, betonte Daniel Klajner.

Wieder im Lustgarten - Vorverkauf hat begonnen (Foto: András Dobi)
„La Traviata“ im Lustgarten; Foto: András Dobi

Der Vorverkauf hat begonnen. Ab sofort kann man Karten kaufen. Das Musical „Jesus Christ Superstar“ und die Oper „Die Entführung aus dem Serail“ werden im Lustgarten zu sehen sein, die Familienoper „Orpheus und Eurydike“ auf der Theaterwiese. Karten für alle drei Produktionen gibt es ab sofort an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen.de.

Die Festspielsaison beginnt mit der Premiere von „Jesus Christ Superstar“ am 21. Juni 2019 und endet einen Monat später am 21. Juli.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.