nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 15:29 Uhr
16.09.2018
Live-Ticker aus dem Jahn-Sportpark

Drittes Spiel in einer Woche - dritter Sieg? Nein - vergeigt!

Es ist innerhalb von sieben Tagen das dritte Pflichtspiel für Fußball-Regionalligist Wacker Nordhausen. Gelingt der Uluc-Elf in Berlin auch der dritte Sieg? Mit unserem Live-Ticker halten wir Sie auf dem Laufenden...


90+3. Minute: Jetzt ist das Spiel zu Ende. Wacker wird dafür bestraft, nicht mit einem zweiten Tor nachgelegt zu haben. Das ist frustrierend, vor allem, wenn mit 60 Minuten in Überzahl spielt. Wir verabschieden uns aus dem Jahn-Sportpark.

90. Minute: Jetzt hat der BFC viel Zeit.

89. Minute: Das Spiel sehen 511 Zuschauer und die sehen den Ausgleich durch Reher nach einem langen Freistoß. Wer das zweite Tor nicht macht, verliert zwei Punkte...1:1

87. Minute: Merkel frei vor Hendl, doch sein Kopfball landet in dessen Händen. Auch Pichinot scheitert.

87. Minute: Noch mal Ecke für Wacker.

84. Minute: #wieder Beil, diesmal ist Hendl auf dem Posten.

83. Minute: Der BFC ill jetzt das Tor und wird stärker. Kann Wacker die freiwerdenden Räume nutzen?

80. Minute: Riesenchance für Beil, der kann sich aus acht Meter die Ecke aussuchen, doch trifft nur die Querlatte.

76. Minute: Beide Teams wechseln. Beim BFC spielt Brinkmann für Twardzik und bei Wacker ist Merkel für Genausch ins Spiel gekommen.

75. Minute: Merkel wird kommen...

69. Minute: Freistoß schwach geschossen von Propheter.

68. Minute: Kauffmann verletzt sich bei einem Pressschlag, wird auch gegen Sobotta ausgewechselt.

66. Minute: Sobotta macht sich für die Einwechslung bereit.

60. Minute: Erster Wechsel bei Wacker. Für Kammlott nun Pichinot.

59. Minute: Cepni schießt, Glinke mit Parade.

59. Minute: Jetzt ein Freistoß für den BFC - 25 Meter.

58. Minute: Ecke für den BFC, doch wird abgewehrt.

53. Minute: Kauffmann wird im Strafraum durch Hendl umgehauen, doch der Schiri belässt den BFC im Ballbesitz. Kauffmann kann weitermachen.

49. Minute: Beil auf Esdorf, doch dessen Kopfball hat Hendl im zweiten Zugriff dann doch sicher.

49. Minute: Erste Ecke für Wacker in Halbzeit 2.

45. Minute: Die zweite Halbzeit ist angepfiffen.

14.31 Uhr
In Erfurt wurden die Achtelfinalbegegnungen im Thüringen-Pokal ausgelost. Wacker Nordhausen hat RWE im AKS zu Gast. Gespielt wird am Wochenende 13./14. Oktober.

45+1. Minute: Noch eine Ecke von links. Doch es bleibt beim 0:1 für die Nordhäuser.

45. Minute: Wacker will das 1:0 sicher in die Halbzeit spielen.

40. Minute: Wacker ist jetzt die dominierende Mannschaft.

34. Minute: Toooor für Wacker. Göbel setzt sich auf der linken Seite durch, kann in den Strafraum flanken. Dort steigt Beil am höchsten auf und kann aus fünf Meter einköpfen - 0:1

30. Minute: Doch der Freistoß aus 25 Meter bleibt in der BFC-Mauer hängen. Danach erster Wechsel bei den Berlinern: Für Brasnic nun Karim.

28. Minute: Notbremse durch Malembana an Genausch. Der sieht sofort die rote Karte, der BFC nur noch zu Zehnt.

25. Minute: Erste gelbe Karte im Spiel für Rausch.

21. Minute: Erste richtig gute Chance für Wacker. Kovac flankt von rechts, doch dessen Kopfball rutscht links am Pfosten vorbei.

15. Minute: Wacker mit etwas mehr Ballbesitz, doch die langen Bälle in die Spitze kommen einfach nicht an.

10. Minute: Zweite Ecke für die Nordhäuser, auch die bringt nichts.

7. Minute: Beiden Mannschaften bemühen sich mit Angriffsfußball, Wacker hatte die erste Ecke, die aber wird durch die BFC-Abwehr unschädlich gemacht.

Es geht los... (Foto: nnz)
1. Minute: Nun hat es doch noch länger gedauert, Wacker stößt an.

13.29 Uhr
Die Mannschaften kommen auf das Spielfeld.

13.17 Uhr
Seit dem Jahr 1995 standen sich die beiden Mannschaften 14 Mal gegenüber. Viermal ging Nordhausen als Sieger vom Platz, achtmal wurde Unentschieden gespielt. Zweimal gewannen die Berliner.

13.13 Uhr
Wacker Nordhausen wird vom Stadionsprecher als Aufstiegskanididat Nummer 1 begrüßt.

13.12 Uhr
Auf der "blauen" Bank sitzen: Berbig, Heidinger, Merkel, Pichinot, Fluß, Anacic, Sobotta.

Es ist angerichtet (Foto: nnz)
13.09 Uhr
Und so beginnt Wacker Nordhausen: Glinker, Esdorf, Propheter, Kauffmann, Genausch, Müller, Beil, Kovac, Kammlott, Göbel und Pluntke

13.02 Uhr
So werden die Gastgeber beginnen: Hendl, Malembana, Brandt, Lambach, Breustedt, Reher, Brasnic, Twardzzik, Rausch, Cepni und Garbuschewski

13.01 Uhr
Ein herzliches Willkommen aus dem Jahn-Sportpark in Berlin. In wenigen Minuten haben wir die Aufstellungen der beiden Teams für Sie.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

17.09.2018, 08.17 Uhr
Herr Schröder | Wenn das so weitergeht,
hat Chemnitz bald über 10 Punkte Vorsprung. Da kann Uluc von der ach so langen Saison reden wie er will. Die ist dann nämlich ganz schnell vorbei und das holen wir nicht mehr auf. Meiner Meinung nach steckt in dem Kader ein weit größeres Potential als das was die Mannschaft momentan abruft.
17.09.2018, 08.41 Uhr
Zukunft | Eine Auswechslung fehlt
Herr Uluc hatte nicht nur alle Zeit der (Fußball) Welt, sondern auch das nötige finanzielle Hinterland, um seinen Wunschkader zusammenzustellen. Wenn das, was in den zurückliegenden Spielen gezeigt wurde der Wunsch des Herrn Uluc ist, dann muss das schon mal hinterfragt werden. Es kann, wenn ich noch was ziehen will, nur noch eine Auswechlung geben.
17.09.2018, 09.06 Uhr
Flitzpiepe | Ganz so schwarz sehe ich es nicht
aber es ist schon auffallend, dass Wacker schlechtere Ergebnisse einfährt als dass es der Kader vermuten lässt.
Eine Spitzenmannschaft muss einem Gegner ihr Spiel aufdrängen können und ihn dominieren. Und genau das können sie nicht. Und dafür ist der Trainer verantwortlich, der die Richtung vorgibt.
Allerdings sind wir auch noch ungeschlagen genau wie Chemnitz. Nur hat Chemnitz halt noch keinen Punkt liegen gelassen...
Die nächsten 4 Wochen werden zeigen, was mit Wacker in dieser Saison wird. 2x Zuhause gegen RWE und in Chemnitz. Es muss wohl alles gewonnen werden, um nicht wie in der letzten Saison bereits im Herbst die Meisterschaft und Pokal ad acta zu legen.
17.09.2018, 09.13 Uhr
Flitzpiepe | PS: Was einen Aufstieg betrifft
Der CFC bekommt nach derzeitigem Stand keine Lizenz für die 3.Liga.
17.09.2018, 10.34 Uhr
gandalf | Nicht wieder 13 Unentschieden...
...hatte Volkan Uluc vor der Saison versprochen. Nach 3 aus 8 ist er, rein rechnerisch, allerdings schon wieder auf dem besten Wege dorthin.

Auch die Torausbeute orientiert sich (trotz nominell stark verbessertem Offensivpersonal) an der letzten Saison. Mit 1,5 geschossenen Toren pro Spiel ist noch nie eine Mannschaft aus der Regionalliga Nordost in die 3.Liga aufgestiegen. Und die Chemnitzer Erfolgsquote legt nahe, dass dies auch in der Saison 2018/19 so sein wird.

Ich befürchte allerdings, dass die Torarmut bei Wacker weniger an den Spielern liegt, sondern eher dem "System Uluc" geschuldet ist. Wenn man nicht auf eine so große Fangemeinde wie die Aufsteiger der letzten Jahre bauen kann, dann muss man diese fehlenden Motivations-Prozente halt durch mehr Leidenschaft ausgleichen. Ob Uluc's Naturell dafür gemacht ist? Sein Statement beim MDR nach dem BFC-Spiel klang schon ziemlich verzweifelt und hilflos...
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.