nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 06:47 Uhr
28.08.2018
Der Vorstand des NSV reagiert

Boxer gehen getrennte Wege

Die nnz hatte gestern über Entwicklungen in der Nordhäuser Boxszene berichtet. Mehrere Boxtalente und Trainer haben den NUV verlassen. Jetzt reagiert der Vorstand des größten Nordhäuser Sportvereins...


Viel wurde in den zurückliegenden Wochen hinter vorgehaltener Hand über die Abteilung Boxen des Nordhäuser SV diskutiert. Meist kamen die Nachrichten sogar aus den eigenen Reihen der Faustkämpfer oder deren Förderer.

Um endgültig Klarheit über die unterschiedlichen Standpunkte innerhalb der Abteilung zu erhalten, fand unter der Woche eine Gesprächsrunde, mit dem Vorstand und Hauptausschuss als vertretungsberechtigtes Gremium des Vereines, statt.

Leider gab es zwischen den beiden Lagern mit unterschiedlicher Auffassung keine Einigung. Dieses schien, so der Gesprächsverlauf, auch nicht unmittelbar angestrebt. Versuche die Schlagkraft der Abteilung zu erhalten blieben bzw. mussten erfolglos bleiben. Während des Gespräches verkündeten die Sprecher der Opposition der Abteilung Boxen zum Jahresende ihren Austritt.

Die anwesenden Sportfreunde waren, trotz der langjährigen Zusammenarbeit vieler Sportfreunde der Abteilung Boxen, von der Reaktion nach dem Gesprächsverlauf nicht überrascht. Überrascht hat, dass die Strömungen die gleichen Ziele verfolgen, nur über den Weg dahin konnte man sich „sportlich“ nicht einigen.

Da der Nordhäuser Sportverein steht´s die Selbstständigkeit seiner Abteilungen auf sportlicher Ebene respektierte, wird auch die Reaktion einiger Mitglieder respektiert. Der NSV dankt den Sportfreunden für ihr bisheriges Ehrenamt und wünscht ihnen alles Gute auf dem weiteren Weg.

Die Abteilung bleibt trotz der Austritte handlungsfähig und kampfstark. Die verbliebenen Sportfreunde werden die Abteilung neu strukturieren und sich verstärkt der Jugendarbeit zuwenden. Eine Konzeption mit Aussicht auf die Zukunft rund um das Boxsportzentrum ist derzeit ebenfalls im Entstehen. Viele alte Haudegen in und am Ring haben dabei ihre Unterstützung zugesichert. Auch aus der Wirtschaft gab es positive Signale für die weitere Unterstützung.

Die Trennung stellt zweifellos eine Schwächung der Sportart Boxen im Ganzen dar. Eine Schwächung die aus Sicht des Vereins nicht hätte sein müssen.
Der Vorstand des Nordhäuser SV
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.