nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:12 Uhr
22.06.2018
faires Hausaufgabenheft

Das „Möhrchenheft“ ist wieder da

Auch im kommenden Schuljahr können rund 2.500 Grundschüler in Stadt und Landkreis Nordhausen ihre Hausaufgaben ins „Möhrchenheft“ eintragen. Doch nicht nur das - dieses Hausaufgabenheft informiert auch über die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fairer Handel...

Stefan Nüßle, der 1. Beigeordnete des Landkreises, die Nordhäuser Bürgermeisterin Jutta Krauth, Stephanie Tiepelmann-Halm vom Verein schrankenlos und Gabriela Sennecke, Vorsitzende der Steuerungsgruppe Fairtrade von Stadt und Landkreis Nordhausen haben jetzt die „Möhrchenhefte“ symbolisch und stellvertretend für alle teilnehmenden Schulen an die Förstemann-Schule überreicht.

Das Maskottchen Kiki Karotte führt auch im nächsten Schuljahr wieder durch das aufwändig gestaltete „Möhrchenheft“, das neben vielen Infos auch zahlreiche Tipps und Anregungen für den Alltag, Geschichten und Bastelanleitungen enthält.

Durch die Unterstützung mehrere Sponsoren können die Stadt- und Landkreisverwaltung gemeinsam mit schrankenlos e.V. das nachhaltig produzierte Hausaufgabenheft kostenfrei an die Grundschüler verteilen. Das Südharz Klinikum, die Städtische Wohnungsgesellschaft SWG, die Südharzwerke Nordhausen, die EVN Energieversorgung und das Jugendsozialwerk Nordhausen e.V. förderten die Produktion des „Möhrchenhefts“, das die Grundschulen und Förderzentren im Südharz damit schon zum dritten Mal nutzen können.

Auch im kommenden Schuljahr können rund 2.500 Grundschüler in Stadt und Landkreis Nordhausen ihre Hausaufgaben ins „Möhrchenheft“ eintragen (Foto: Pressestelle Landratsamt Nordhausen) Auch im kommenden Schuljahr können rund 2.500 Grundschüler in Stadt und Landkreis Nordhausen ihre Hausaufgaben ins „Möhrchenheft“ eintragen (Foto: Pressestelle Landratsamt Nordhausen)

Ziel der Partner ist es, mit diesem Hausaufgabenheft Kinder spielerisch für den Schutz von Klima und Umwelt, für die Bedeutung des Fairen Handels und einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren. Dabei arbeiten sie gut mit den Schulen zusammen, die die Inhalte in Unterricht und Hort einsetzen können. Auch die Eltern werden mit dem Möhrchenheft erreicht. Ein thematisch ausgerichtetes Hausaufgabenheft ist seit einigen Jahren eine wichtige Säule des Engagements für fairen Handel von Stadt, Landkreis und dem Verein schrankenlos - Stadt und Landkreis Nordhausen engagieren sich seit 2010 in der weltweiten Kampagne Fairtrade Towns. Der Verein schrankenlos, der auch den Weltladen in Nordhausen betreibt, bietet Schulen auch Bildungsprogramme zu diesen Themen an, mehr Infos unter www.schrankenlos.net, Telefon 03631 980901.

Das Möhrchenheft ist ein Gemeinschaftsprojekt mit den Städten Erfurt, Weimar, Jena und den Landkreisen Ilmkreis und Gotha. Über Thüringen hinaus nutzen es auch Schüler in Bielefeld und Teilen von Berlin. Seit 2014 wurde das Heft schon mehr als 50.000mal gedruckt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.