tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 12:34 Uhr
11.06.2018
Filmabend im Weltladen

Das blinde Auge

Das Bündnis gegen Rechtsextremismus zeigt morgen „Das blinde Auge“ der Filmpirat*innen Erfurt und ezra, der mobilen Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt im Weltladen in Nordhausen. Der Film beschäftigt sich mit dem Fall des Axel U., der 2001 in der thüringischen Kleinstadt Bad Blankenburg von einem stadtbekannten Neonazi brutal getötet wurde...

Doch Polizei, lokale Medien und Stadtpolitik tun sich schwer damit, dies als Tat eines gewalttätigen Neonazis einzuordnen. Weil Axel U. auch für sie am Rande der Gesellschaft stand? Durch monatelange Recherchen wurde der Fall erneut aufgerollt, Akten der Sicherheitsbehörden durchforstet und mit Angehörigen und Zeitzeug*innen gesprochen. Dabei kam heraus, wie unfassbar viel die Geheimdienste und Polizeien eigentlich schon damals wussten.

Anzeige symplr
Besonders bizarr: Der Täter kommt aus einem Umfeld, aus denen auch die späteren NSU-Terroristen stammen. Trotzdem: Den Fall halten die Behörden bis heute nicht für eine neonazistische Gewalttat und Axel U. ist nur einer von vielen. Die Vorführung startet 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr