nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:30 Uhr
04.06.2018
Feuerwehren im Einsatz

In Kehmstedt brannte Wohnhaus

Mehrere Feuerwehren sind zu einem Wohnhausbrand nach Kehmstedt ausgerückt...

Brand in Kehmstedt (Foto: privat)
Kurz nach 6 Uhr bemerkte ein Zeuge im Vorbeigehen, dass es einen Brand in einer Doppelhaushälfte in der Hauptstraße des Ortes gibt. Geistesgegenwärtig holte der Mann den Hausbesitzer aus den Räumen und alarmierte die Wehren.

Beide, der Retter und der 57jährige Mann, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Südharz Klinikum gebracht. Die Ehefrau des Verletzten befand sich zu dieser Zeit bereits auf Arbeit.

In der anderen Doppelhaushälfte hatten zwei Frauen den Brand zunächst nicht bemerkt. Sie konnten, nachdem sie durch Nachbarn informiert wurden, das Haus ohne Verletzungen verlassen.

Gegenwärtig wird das Haus zur Klärung der Brandursache von der Kriminalpolizei untersucht. Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Hauptstraße in Kehmstedt war während der Löscharbeiten voll gesperrt.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.