nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 09:00 Uhr
18.05.2018
Kreisverkehrswacht hilft Senioren

Mobil bleiben, aber sicher!

Körperliche Defizite machen es älteren Menschen im Alter oft schwer noch mobil zu bleiben. Die Verkehrswachten bieten älteren Menschen die Möglichkeit, mit erlebnisorientierten Lernformen, in Tests und praxisnahen Übungen jeglicher Art, die eigenen Probleme der Verkehrsteilnahme aus einer anderen Sicht zu sehen und Lösungen zu finden...


Mit dem Bundesprojekt „Mobil bleiben, aber sicher!" trägt die Deutsche Verkehrswacht der Tatsache Rechnung, dass ältere Menschen einerseits über einen reichen Erfahrungsschatz verfügen. Andererseits treten jedoch im Laufe der Jahre körperliche Defizite auf, die die Fahrsicherheit beeinträchtigen. Insbesondere schleichende körperliche Veränderungen werden von den Betroffenen oft lange nicht bemerkt.

Im Rahmen der Verkehrssicherheitsveranstaltung „Mobil bleiben, aber sicher!“ der Kreisverkehrswacht Nordhausen am 17.05. in der K&S Seniorenresidenz in Nordhausen war es somit ein Grundanliegen, dass sich ältere Verkehrsteilnehmer gezielt an Aktionsgeräten wie: Bremssimulator, Fahrsimulator, Fahrradsimulator, Reaktionstestgerät und Rauschbrillenparcours selbst testen konnten. Das gleiche galt zu Fragen der StVO, Erste Hilfe, Seh - und Hörtest sowie der Umgang mit Rollatoren. Weiterhin wurden Infostände der Polizei, Feuerwehr, Verkehrsbetriebe Nordhausen, Mediaktiv und ein Bewegungsparcour des Kreissportbundes Nordhausen angeboten.

Ein großes Dankeschön geht an die WBG Südharz, die K&S Seniorenresidenz Nordhausen sowie die vielen fleißigen Helfer. Finanziert wurde die Aktion mit Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
Mobil bleiben aber sicher (Foto: Kreisverkehrswacht Nordhausen)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.