nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:24 Uhr
15.05.2018
Handwerksgewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt

Maler "streichen" Lohnplus ein

Für die rund 540 Maler und Lackierer in den drei Nordthüringer Kreisen gelten ab sofort höhere Mindestlöhne. Wer einen Gesellenbrief in der Tasche hat, muss ab Mai mindestens 12,40 Euro pro Stunde verdienen ein Plus von rund 95 Euro im Monat, teilt die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt mit...

Helfer ohne Ausbildung kommen auf einen Stundenlohn von wenigstens 10,60 Euro. Das teilt die Handwerksgewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt mit.

Der stellvertretende IG BAU-Bezirksvorsitzende Harald Buntfuß spricht von einer wichtigen „Haltelinie nach unten“. An die Untergrenzen müssen sich alle 105 Maler- und Lackiererbetriebe in Nordthüringen halten. „Entscheidend für die harte Arbeit in der Branche ist aber der Tariflohn. Der liegt derzeit bei 15,35 Euro pro Stunde“, so Buntfuß. Anspruch hierauf haben Gesellen, die Gewerkschaftsmitglieder sind und deren Betrieb in der Maler- und Lackierer-Innung ist.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.