nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:40 Uhr
23.02.2018
Finissage und Führung am 28. Februar

Am Ende gibt es Geld

Der Kinetik-Künstler Detlef Hänsel alias Orenda aus Bad Lauterberg präsentiert noch bis zum 28. Februar eine Auswahl seiner Kunstmaschinen in der Galerie der Kreissparkasse Nordhausen...


Orenda, mit bürgerlichem Namen Detlef Hänsel, ist seit 1997 freischaffender Künstler, und in der internationalen Kinetik-Szene gut bekannt. Seine Leidenschaft für Maschinenteile und deren Konstruktion zum bewegten Ganzen verbindet er mit Witz und sprühender Ironie.

Aus einem Feuerwerk an Ideen und innovativen Einfällen verbunden mit gewitzter, technisch tüftlerischer Kompetenz, lässt er Kunstmaschinen von seltener Schönheit, Originalität und Verspieltheit entstehen. Seit einigen Jahren bilden seine „crazy toys“ den Schwerpunkt seines Schaffens. Das sind kleine Kunstmaschinen, in denen die bewegende Mechanik mit Technik aus Metallbaukästen realisiert wird, und in denen Kinderspielzeuge und Figuren aller Art assembliert werden.

Am Mittwoch, 28. Februar um 16.30 Uhr findet eine letzte Führung und eine kleine Finissage in der Galerie statt. Alle, die es bis jetzt noch nicht geschafft haben, sich diese tolle Ausstellung anzuschauen, sollten diesen Termin nicht verpassen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.