nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 10:29 Uhr
21.11.2017
Ab 10. Dezember

Neuer Fahrplan für Bus und Straßenbahn

Wie in jedem Jahr treten zeitgleich mit dem europaweiten Fahrplanwechsel der Eisenbahngesellschaften auch bei den Verkehrsunternehmen in Nordthüringen und somit auch in der Stadt und im Landkreis Nordhausen die neuen Fahrpläne am 10. Dezember in Kraft. Die Verkehrsbetriebe weisen jetzt auf die anstehenden Änderungen hin...

„Der ab 10. Dezember gültige Fahrplan enthält Neuerungen auf der Straßenbahnlinie 1, den Stadtbuslinien E und K sowie auf den Regionalbuslinien 20, 24, 241, 25, 26, 262 und 291. Neben dem neuen Fahrplan treten auch neue Beförderungsbedingungen in Kraft“, informiert Thorsten Schwarz, Betriebsleiter Busverkehr bei den Nordhäuser Verkehrsbetrieben.

Auf der Straßenbahnlinie 1 wird aufgrund der hohen Nachfrage eine zusätzliche Fahrt um 7:22 Uhr ab dem Bahnhofsplatz in Richtung Südharz Klinikum angeboten. Auch auf der Stadtbuslinie E wurde auf Kundenanfragen reagiert. Mit den Rufbusfahrten 27 und 26 wird nach 19:30 Uhr ein Angebot in und aus Richtung Rottleberode angeboten. Die Stadtbuslinie K erhält zeitliche Verschiebungen zur Sicherung der Anschlüsse und Verbesserung der Pünktlichkeit.

Auch im Regionalbusverkehr wurden Anpassungen und Verbesserungen zur Sicherung der Pünktlichkeit und der Anschlüsse umgesetzt. Die Linie 20 verkehrt mit der Fahrt 4 bereits 4:45 Uhr ab Auleben, um den Anschluss zur Bahn zu ermöglichen. Auch die Fahrt 37 verkehrt neu 15:32 Uhr ab dem Bahnhofsplatz, um den Übergang von den zubringenden Stadtlinien zu ermöglichen. Weitere kleinere Fahrzeitänderungen wurden auf einzelnen Fahrten der Linien 24, 241, 26, 262 und 291 umgesetzt. Die Linie 25 bedient mit Ausnahme der Fahrten 25, 4 und 6 die Ortslage von Holbach nur nach vorheriger Anmeldung als RUFBUS. Auch der Ausstieg in Holbach muss rechtzeitig beim Fahrer angemeldet werden.

Die Änderung der Beförderungsbedingungen dient der Vereinheitlichung in Thüringen. Künftig werden diese von 25 Verkehrsunternehmen angewandt und sind damit die verbreitetsten im Bundesland Thüringen.

„Wir bitten unsere Fahrgäste, sich rechtzeitig über die Veränderungen zu informieren“, so Schwarz weiter. Alle Fahrpläne stehen auch unter www.stadtwerke-nordhausen.de online. Weitere Fragen beantworten die Mitarbeiter der Betriebsleitzentrale unter 03631 639-215 oder -216.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.