tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 11:04 Uhr
20.06.2017
Sommerfest der Burgspatzen

„Rette sich wer kann“

und wer konnte, war hoffentlich beim diesjährigen Sommerfest der Hohensteiner Burgspatzen in Klettenberg. Nach langer Vorbereitung und vielen Besuchen von Feuerwehr, Rettungssanitätern und der Polizei fand am 10. Juni unter strahlend blauem Himmel ein ganz besonderes Sommerfest statt...

Es glänzten nicht nur die kleinen und großen Burgspatzen als Feuerwehrleute, Polizisten, Sanitäter, Zirkusartisten und musikalische Talente, der Kindergarten selbst hatte sich besonders herausgeputzt, feierte er doch sein 65 Jubiläum.

Anzeige MSO digital
Nach dem mehr als gelungenem Programm der „Spatzen“ gab es viel zu erleben: Ein Clown verzauberte Groß und Klein, die Feuerwehren aus der Umgebung luden zu „Lebensretterspielen“ ein, die Spielsachen des Kindergartens wurden eifrig genutzt und so manches Kind war nicht mehr wiederzuerkennen, nachdem es am Schminkstand in ein Tier- oder Fabelwesen verwandelt wurde.

Für das leibliche Wohl sorgte ein üppiges Kuchenbuffet mit dreistöckiger „Jubiläumstorte“ und später der Grillstand. Neben allen Arten Getränken konnten die Kleineren sich bei der Hitze ein Eis schmecken lassen. Alle Einnahmen dieses wunderschönen Festes gehen wieder zu 100% in die Kasse des Fördervereins und kommen somit wieder den Kindern der Hohensteiner Burgspatzen direkt zu Gute.

Sommerfest der Burgspatzen (Foto: K. Lange)
Sommerfest der Burgspatzen (Foto: K. Lange)
Sommerfest der Burgspatzen (Foto: K. Lange)
Sommerfest der Burgspatzen (Foto: K. Lange)


An dieser Stelle noch ein riesiger Dank an die Musikschule Urs Kolbe für die musikalische Begleitung, die Feuerwehren Klettenberg, Trebra und Liebenrode, die Bäckerei Stötzer für die Spende von Brot und Brötchen, sowie alle Helfer, die dieses Fest zu etwas ganz Einzigartigem gemacht haben: Wir freuen uns auf mindestens noch einmal 65 Jahre „Hohensteiner Burgspatzen“ in Klettenberg.
Der Förderverein der Hohensteiner Burgspatzen
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige