tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 12:48 Uhr
07.04.2017
Das Wetter - am Wochenende

Erst frisch, dann sonnig

Heute Mittag sowie im weiteren Tagesverlauf zeigt sich der Himmel stark bewölkt bis bedeckt. Dabei fällt insbesondere östlich der Saale gelegentlich etwas Regen, sonst ist es trocken. Bei mäßigem und teils böigem Nordwestwind werden Tageshöchsttemperaturen zwischen 8 und 12, im Bergland zwischen 6 und 8 Grad erreicht...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel) Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

In der Nacht zum Sonnabend bleibt der Himmel wolkenverhangen. Niederschlag fällt nicht. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 6, im Mittelgebirge zwischen 6 und 3 Grad. Der Wind weht nur noch schwach aus West.

029
Am Sonnabend ist es weitgehend bedeckt. Nur vereinzelt, vor allem am Nachmittag, kann sich die Sonne mal kurzzeitig zeigen. Zum Abend lockert es dann von Südwesten gebietsweise auf. Es bleibt trocken. Bei schwachem Nordwestwind liegen die Tageshöchsttemperaturen zwischen 12 und 14, im Bergland zwischen 9 und 12 Grad. In der Nacht zum Sonntag lockert die Wolkendecke weiter auf. Es bleibt trocken und bei nur sehr schwachem Wind gehen die Temperaturen auf Werte zwischen 6 und 3 Grad zurück. Streckenweise kann sich Nebel bilden.

Am Sonntag dominiert nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder sonniges Wetter. Niederschlag fällt nicht. Die Temperatur steigt auf wärmere 18 bis 21, im Mittelgebirge auf 14 bis 18 Grad. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag ist es häufig klar und es bleibt trocken. Die Temperatur geht auf 8 bis 5, im Mittelgebirge bis auf 3 Grad zurück. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen.

Am Montag ziehen von Nordwesten dichte Wolken auf, die ab den Vormittagsstunden für Schauer und einzelne Gewitter sorgen. Bei mäßigem und auf nordwestliche Richtungen drehendem Wind werden Maxima zwischen 17 und 20, im Bergland zwischen 13 und 17 Grad erwartet. Vor allem im Umfeld von Schauern und Gewittern treten Windböen auf. In der Nacht zum Dienstag ziehen die schauerartigen und teils gewittrigen Niederschläge ostwärts ab und nachfolgend lockert die Wolkendecke auf. Die Luft kühlt auf 6 bis 4, im Bergland bis 2 Grad ab. Der Westwind weht schwach bis mäßig.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.