tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 17:05 Uhr
30.03.2017
Geburtstagsgeschenke verteilt

Geld für zwei Fördervereine

Es ist nicht unbedingt üblich, dass ein Jubilar seine Geschenke verteilt. Ausnahmen bestätigen da durchaus die Regel. Eine solche Ausnahme teilte seine Geschenke und gab sie an zwei Vereine weiter, die ihm besonders am Herzen liegen...

Geldspenden für zwei Fördervereine (Foto: nnz) Geldspenden für zwei Fördervereine (Foto: nnz)
Von links: Dietrich Rose und Daniel Klajner (Theater-Förderverein), Wolfgang Asche und Gisela Hartmann (Förderverein Park Hohenrode)

Im September vergangenen Jahres feierte der Chef der Nordhäuser Kreissparkasse, Wolfgang Asche, seinen 60. Geburtstag. Und da man sich selbst mit 60 noch was wünsche darf, wünschte sich der Mann keine materiellen Aufmerksamkeiten, sondern Geld mit dem Ziel, es an die Fördervereine des Nordhäuser Theaters und des Parks Hohenrode weiterzureichen.

In 83 Fällen wurde ihm dieser Wunsch erfüllt, so viele Spendenquittungen wurden ausgestellt. Es kamen erkleckliche 8.000 Euro zusammen. Heute nun überreichte er die symbolischen Schecks (das Geld ist bereits auf die Vereinskonten "gewandert") an Vertreter der beiden Vereine. Bei denen zählt Asche zu den Gründern, ist Schatzmeister oder stellvertretender Vorsitzender und hat deren Wachsen und Gedeihen maßgeblich mit befördert.

Im Theater-Förderverein soll noch beraten werden, wie die Summe "angelegt" wird. Klar ist auf jeden Fall, dass das im Zusammenhang mit 100. Geburtstag des Hauses stehen wird. Gisela Hartmann indes hat für den Hohenrode-Förderverein schon ein klares Ziel. Eine Sitzgruppe nach historischem Vorbild wurde beauftragt, die oberhalb des Kutscherhauses etabliert werden soll. Wenn möglich, dann sollen die ersten Besucher dort zum Parkfest am 7. Mai Platz nehmen.
Peter-Stefan Greiner
Autor: psg

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.