tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 12:30 Uhr
10.12.2016
nnz-Karikatur

Bäume pflanzen ist in

In Nordhausen wurden in den zurückliegenden Jahren 27 Bäume gepflanzt. Das Geld dazu kommt von Bürgern, Vereinen und Unternehmen. Sie alle haben in den sogenannten StadtGrünfonds eingezahlt. Martin Höfer kamen dabei eigene Gedanken...

Karikatur (Foto: Martin Höfer) Karikatur (Foto: Martin Höfer)

Anzeige MSO digital
Autor: red


Kommentare
Schultze
10.12.2016, 17.03 Uhr
Er muss ja viel Zeit haben
Vielleicht reichen dem OB die vielen kaputten Gehwege in der Stadt die jahrelang nicht repariert werden nicht und er muss noch welche kaputt machen? Ob Tolkirschen so gut für Kinder sind die an der Haltestelle warten und in Unkenntniss vielleicht dran naschen ist zu bezweifeln. Vielleicht sollte der OB ins Grünamt oder zum Bauhof wechseln. Wenn schon wenig Wege repariert werden schadet man dort wenigstens keinem.
denk-mal
10.12.2016, 18.13 Uhr
Man das ist doch ....
Jetzt nicht möglich das ist ein Cartoon
Der Kommentar ging daneben ;-)
Pe_rle
10.12.2016, 22.25 Uhr
Tollkirsche/Tollhaus
Zeh hat dort Tollkirschen pflanzen lassen,weil im Hintergrund das Tollhaus zu sehen ist. Mehr ist das Landratsamt nicht.

Aber auch der Betonklotz hinterm Rathaus ist ein Tollhaus,weil,wir Bürger dieser Stadt verstehen nicht jede Entscheidung der Stadträte, die dort abgenickt wird.
Sonntagsradler 2
11.12.2016, 08.37 Uhr
Tollkirschen
an einer Straßenbahnhaltestelle pflanzen. Irrsinn
Es ist nur eine Frage der zeit einen Kind etwas passiert.
Mögliche Symptome: Die giftige Wirkung tritt innerhalb von 15 Minuten nach dem Verzehr auf. Es kommt zu Hautrötung und trockenen Schleimhäuten. Die Betroffenen zeigen Unruhe und Bewegungsdrang, haben Halluzinationen sowie großen Durst. Zudem beschleunigen sich die Atmung, sowie der Puls und es kommt zu Krämpfen. Typisches Anzeichen einer Tollkirschenvergiftung sind erweiterte Pupillen.
Da kann man doch gleich neben an im Landratsamt Cannabis verkaufen. Hat die gleiche Wirkung
Stadtbürger
11.12.2016, 10.08 Uhr
postfaktisch
was der sonntagsradler hier so schreibt, ist der beleg für das postfaktische zeitalter. da gibts ne karikatur mit tollkirschen vorm landratsamt und es wird sofort geschrien, dass man das unmöglich findet. es wird sich gar nicht die mühe gemacht, den wahrheitsgehalt zu prüfen (Pe_rle hat es offensichtlich verstanden). es steht im internet - also muss es stimmen.

und dann noch tollkirschen mit cannabis vergleichen. auch hier zeugt der autor des kommentars von vollkommener ahnungslosigkeit. cannabis ist, im unterschied zur tollkirsche, nicht giftig. an cannabis ist noch niemand gestorben. allerdings wären cannabispflanzen vorm landratsamt eine gute idee. so könnte man den mist des tollen landrates vielleicht ertragen, wenn man das kraut raucht.

also, wenn man schon klugsch..... will und bei wikipedia abschreibt, sollte man sich auch vollumfänglich informieren und nicht nur halbwahrheiten verbreiten. und wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fr.... halten (zitat dieter nuhr).
Sonntagsradler 2
11.12.2016, 11.45 Uhr
postfaktisch @Stadtbürger
War ein kleiner Schnellschuss vom Sonntagsradler.
jetzt haben Sie es aber dem Sonntagsradler mal so richtig gegeben. Das nächstemal aber bitte nicht mit solchen Ausdrücken. Ist ein armes Zeugnis
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige