tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 10:09 Uhr
10.12.2016
Jeden Tag eine gute Tat

Deutsche helfen gerne

Rund 40 Prozent der Internetnutzer in Deutschland geben an, mindestens einmal im Monat anderen zu helfen oder ehrenamtlich tätig zu sein. Laut internationaler GfK Umfrage liegt Deutschland damit über dem Länderdurchschnitt (39 Prozent). Besonders hilfsbereit zeigen sich Mexikaner, Amerikaner und Niederländer. Befragte in Südkorea, Japan und Frankreich helfen hingegen seltener...


Insgesamt 40 Prozent der befragten Internetnutzer in Deutschland helfen mindestens einmal im Monat anderen. Davon geben vier Prozent an, täglich oder annähernd täglich, 16 Prozent mindestens einmal wöchentlich und 20 Prozent mindestens einmal im Monat anderen zu helfen oder ehrenamtlich tätig zu sein.

Der Geschlechtervergleich in Deutschland zeigt, Männer helfen häufiger als Frauen. Insgesamt 46 Prozent der männlichen Befragten bieten mindestens einmal im Monat anderen ihre Hilfe an. Bei den Frauen liegt der Anteil bei 35 Prozent. Während etwas mehr als jede vierte Frau angibt, nie anderen zu helfen oder ehrenamtlich tätig zu sein, sagen das 19 Prozent der Männer.

Im Altersvergleich lassen sich ebenfalls kleine Unterschiede erkennen. Jüngere Befragte helfen etwas häufiger als ältere. In der Altersgruppe der 15 bis 19-Jährigen geben beispielsweise neun Prozent an, täglich oder annährend täglich zu helfen, 20 Prozent engagieren sich mindestens einmal in der Woche und 24 Prozent mindestens einmal im Monat. Ähnlich hoch sind die Prozentwerte bei den 20 bis 29-Jährigen.

Im internationalen Ländervergleich zeigt sich, dass Mexikaner am häufigsten angeben, regelmäßig anderen zu helfen. Fast die Hälfte der Befragten (49 Prozent) bietet anderen monatlich, wöchentlich oder sogar täglich ihre Hilfe an, direkt gefolgt von Amerikanern (46 Prozent) und Niederländern (45 Prozent). Die Länder China, Brasilien und Deutschland liegen ebenfalls über dem internationalen Durchschnitt (39 Prozent). Die Prozentwerte betragen hier 44 Prozent, 43 Prozent und 40 Prozent.

Weniger hilfsbereit geben sich Südkoreaner, Japaner und Franzosen. Hier geben 52 Prozent, 45 Prozent und 38 Prozent an, anderen nie zu helfen beziehungsweise sich nie ehrenamtlich zu engagieren.

Diese GfK Ergebnisse liefern nationalen und globalen Hilfsorganisationen wertvolle Erkenntnisse über die Bereitschaft einzelner Zielgruppen ehrenamtlich tätig zu sein oder Freiwilligenarbeit zu leisten erst recht, wenn diese Umfrageergebnisse zusätzlich mit GfK Daten verknüpft sind, die das persönliche Verhalten und die persönlichen Einstellungen der Verbraucher über verschiedene Länder, Geschlechter und Altersgruppen hinweg zeigen.

Zur Studie

In der GfK-Online-Umfrage wurden mehr als 22.000 Internetnutzer ab 15 Jahren in 17 Ländern befragt. Die Befragung fand im Sommer 2016 in folgenden Ländern statt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Russland, Südkorea, Spanien, Großbritannien und USA. Die Daten wurden entsprechend gewichtet, um ein repräsentatives Abbild der Online-Bevölkerung ab 15 Jahren zu schaffen. In Deutschland wurde die Umfrage unter 1.500 Personen online durchgeführt.

Fragestellung: „Bitte geben Sie an, wie oft Sie anderen helfen oder freiwillige, ehrenamtliche Arbeit ausüben.“
Antworten: 1. Täglich oder annähernd täglich, 2. Mindestens einmal wöchentlich, 3. Mindestens einmal im Monat, 4. Seltener, 5. Nie.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige