tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 06:43 Uhr
07.12.2016
Großeinsatz für Feuerwehren

Vierseitenhof brannte

In Trebra, einem Ortsteil der Gemeinde Hohenstein, war in der Nacht ein Feuer ausgebrochen...

Vier-Seiten-Hof brannte in Trebra (Foto: Landratsamt Nordhausen) Vier-Seiten-Hof brannte in Trebra (Foto: Landratsamt Nordhausen)
Gegen 21.40 Uhr kam die Meldung bei der Leitstelle an, dass ein Vierseitenhof in dem Ort lichterloh brenne. Durch beherzte Nachbarn sowie durch die alarmierten Rettungskräfte konnten zwei Hausbewohnerinnen, eine 75jährige und eine 46jährige Frau, gerettet werden.

Anzeige MSO digital
Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser konnte durch die eingesetzten Feuerwehren verhindert werden. Bei dem Brand, der gegen 1.30 Uhr gelöscht war, kamen neben der Nordhäuser Berufsfeuerwehr zwölf Freiwilligen Wehren aus dem Landkreis mit insgesamt über 100 Kameraden zum Einsatz. Weiterhin befanden sich rund 20 Mitarbeiter von Rettungsdiensten und ein Notarzt vor Ort.

Momentan wird der Schaden auf rund 100.000 Euro geschätzt. Die Kripo Nordhausen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz (Foto: Landratsamt Nordhausen) Rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz (Foto: Landratsamt Nordhausen)
Vierseitenhof in Trebra brannte (Foto: Landratsamt Nordhausen)
Vierseitenhof in Trebra brannte (Foto: Landratsamt Nordhausen)
Vierseitenhof in Trebra brannte (Foto: Landratsamt Nordhausen)
Vierseitenhof in Trebra brannte (Foto: Landratsamt Nordhausen)
Autor: red

Kommentare
kojenny
07.12.2016, 15.17 Uhr
Lebensretter werden nicht benannt.
Das ist ja sehr schön das es so viele Einsatzkräfte gab,die aber nicht die Menschen gerettet haben.Sondern ein Mitbürger von Trebra die junge Frau aus den Haus geholt hat und die ältere Frau von drei anderen Mitbürger raus geholt wurde.
Günther Hetzer
07.12.2016, 16.05 Uhr
@ kojenny
siehe Artikel:

"...Durch beherzte Nachbarn sowie durch die alarmierten Rettungskräfte konnten zwei Hausbewohnerinnen, eine 75jährige und eine 46jährige Frau, gerettet werden..."

Wollen Sie das die Namen, Anschrift und Schuhgrößen genannten werden?
kojenny
07.12.2016, 16.56 Uhr
Alles ok
Na sicher doch bei anderen Fällen wird auch alles benannt.
Günther Hetzer
07.12.2016, 17.40 Uhr
@kojenny
???

Sorry, aber.....WAS?
Wo, wann, wie? Beispiele bitte! Was wollen Sie eigentlich?
Schlaubert
07.12.2016, 18.15 Uhr
Unverständlich !!
Auf Facebook wurde auch schon rumgejammert das der Herr Uwe Schmidt angeblich nicht namentlich in der Presse erwähnt wird . Dem ist leider nicht so . Im MDR wurde er namentlich mehrfach erwähnt .
Ich verstehe das Gejammer nicht !!

Natürlich gehört dem Herrn Schmidt mehr als nur ein Dank zugesprochen .
Man sollte ihn für die Lebensrettermedaille vorschlagen .
Uwe S.
07.12.2016, 18.59 Uhr
Heldenhaft...
Natürlich gehört diesem Mann aller Respekt! Jeder der sein Leben für das eines anderen riskiert gehört geehrt! Aber man muss doch nicht alles öffentlich preisgeben, zumal es auch sein könnte, dass der Retter das gar nicht möchte. Vielen ist das sogar unangenehm.
Schlaubert
07.12.2016, 19.09 Uhr
@ Uwe.S
Auf diversen Facebook Seiten ist die Ehefrau diejenige die ihren Mann gerne namentlich genannt hören will .
Scheint hier nicht anders zu sein .
___________________________________________________
Anmerk. d. Red: Die Diskussion ist beendet.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.