nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 12:07 Uhr
21.11.2016
Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Sonne setzt sich zeitweise durch

Heute Mittag sowie in der zweiten Tageshälfte zeigt sich vielerorts lockere Bewölkung am Himmel. Im Eichsfeld sind gelegentlich auch dichtere Wolkenfelder vorhanden. Niederschlag fällt nicht. Entlang und östlich der Saale kann sich auch länger mal die Sonne durchsetzen...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)
Bei schwachem bis mäßigem Südostwind liegt die Höchsttemperatur zwischen 11 und 15, im Bergland zwischen 8 und 11 Grad. In den Gipfellagen des Thüringer Waldes treten Windböen um 50 km/h (Bft 7) auf. In der Nacht zum Dienstag überwiegen dichte Wolken am Himmel. Regen wird nicht erwartet. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 9 und 5 Grad zurück. Bei überwiegend schwachem Südostwind muss nur in den Kammlagen des Thüringer Waldes mit einzelnen Windböen gerechnet werden.

Am Dienstag ist es wolkig, zeitweise auch heiter und niederschlagsfrei. Bei schwachem Wind aus Süd steigt die Temperatur auf 12 bis 16, im Bergland auf 9 bis 12 Grad. In der Nacht zum Mittwoch geht bei aufgelockerter Bewölkung und schwachem Wind aus Südost die Temperatur auf 6 bis 4 Grad zurück. Stellenweise kann sich in der zweiten Nachthälfte Nebel bilden.

Am Mittwoch zeigt sich nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel bei lockerer Bewölkung zeitweise die Sonne. In einigen Regionen kann sich der Nebel auch bis in die zweite Tageshälfte halten. Mit 10 bis 13, im Bergland 7 bis 10 Grad wird es nochmals ein recht milder Tag. Dazu weht der Wind schwach aus Südost. In der Nacht zum Donnerstag erreichen bei schwachem Wind vermehrt Wolken von Osten kommend den Freistaat. Es bleibt trocken und mit 6 bis 4, im Bergland um 3 Grad weiterhin frostfrei.

Am Donnerstag bleibt der Himmel hochnebelartig bedeckt. Gelegentlich fällt etwas Sprühregen. Bei schwachem Ost- bis Nordostwind werden die Temperaturen sowohl im Tief- wie auch im Bergland nur noch auf 5 bis 8 Grad steigen. In der Nacht zum Freitag muss weiterhin mit hochnebelartiger Bewölkung, aus der gelegentlich etwas Sprühregen fällt, gerechnet werden. Die Temperaturen ändern sich gegenüber den Tageswerten kaum und verbleiben bei schwachem Ostwind zwischen 4 und 6 Grad.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.