tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 08:16 Uhr
24.09.2016
nnz-Sportvorschau: Handball

NSV Handballer/innen auf Reisen

Sechs Ansetzungen und alle Auswärts, so das Programm der Rolandstädter/innen am kommenden Wochenende. Die Männer müssen ihre Erfolgsserie in Wutha Farnroda verteidigen und die Damen sich gegen den HSV Apolda behaupten. Mit vier Ansetzungen hat der Nachwuchsbereich ebenfalls ein straffes Programm...

Landesliga Männer / Sonntag 25.09.2016 / 16:00 Uhr
SV Petkus Wutha Farnroda - Nordhäuser SV
Nach den ersten Erfolgen reisen die Männer des NSV am Sonntag als Spitzenreiter nach Wutha Farnroda. Für die Gastgeber ist es die Saisoneröffnung, sie greifen erst jetzt in den Kampf um Tore und Punkte ins Geschehen ein.

029
Mit Blick auf die letzten Ergebnisse der Kontrahenten gegeneinander können sich die Zuschauer auf einiges gefasst machen. Am letzten Spieltag trennten sie sich 41:43 in der Hörselberghalle. Beide Mannschaften bevorzugten das Angriffspiel und konnten es sich auch leisten mal die Abwehrarbeit zu vernachlässigen.

Für die Nordhäuser diesmal nicht mit von der Partie der schnelle Thomas Riemekasten, sowie die beiden Torleute Leon Vaupel und Christian Knolle. Ansonsten kann Spielertrainer Matthias Thiele auf sein eingespieltes Team bauen. Besonders die Abwehr um Keeper Sören Ahlert wird sich strecken müssen um die druckvollen Angriffe der Gastgeber abwehren zu können. Auch wenn die Offensivkräfte alle mit von der Partie sind werden diesmal die Punkte über die Abwehr vergeben.

Da Wutha Farnroda erst auf den fahrenden Zug der Saison aufspringt, kann dies vielleicht ein kleiner Vorteil für die NSV Männer sein. Doch der SVP ist in eigner Halle immer eine Macht. Kampflos überlassen sie keinem Gegner das Parkett.

In die Partie zweier hoch motivierter Mannschaften gehen die Südharzer mit einer Serie von 18 Spielen oder 1080 Spielminuten ohne Punktverlust.

Thüringenliga Frauen / Samstag 24.09.2016 / 17:30 Uhr
HSV Apolda - Nordhäuser SV
Nach dem schlechten Start der Nordhäuserinnen mit 0:4 Punkten müssen sie am Samstag eine Auswärtshürde angehen. Ihr Weg führt sie nach Apolda zu den Damen des HSV. Diese gewannen ihre beiden Auftaktbegegnungen und belegen derzeit Rang 3.

Es wird nicht leicht für die NSV Damen gerade in Apolda das Selbstvertrauen wieder zu finden. Erinnern sollten sie sich dabei an die zweite Hälfte der ersten Halbzeit im Heimspiel gegen Ruhla.

Über den Kampf fanden sie den Spielfaden und spielten den Favoriten förmlich an die Wand. Leider konnten sie diese Leistung nicht über die volle Spielzeit halten. Mit vielen kleinen technischen Fehlern und einer schlechten Wurfausbeute standen sie am Ende mit leeren Händen da.

Nordhausen kann gegen Apolda auf seine Stammmannschaft bauen. Und trotz der beiden Niederlagen ist die Stimmung in der Mannschaft gut und die kann bekanntlich Berge versetzen.

Verbandsliga weibliche Jugend D / Samstag 24.09.2016 / 14:00 Uhr
SVW Eisenach - Nordhäuser SV 2

Verbandsliga weibliche Jugend D / Samstag 24.09.2016 / 14:00 Uhr
JSG NaGroSch - Nordhäuser SV 1
Die beiden Teams der weiblichen Jugend D stiegen am zurückliegenden Wochenende mit zwei Siegen erfolgreich in die Saison ein. Sie spielten dabei einen schnellen und erfrischenden Handball. Leider war dieser oftmals zu schnell, war die Fehlerquote stark erhöhte. Am Samstag müssen sie Auswärts versuchen diese zu minimieren um an die begehrten Punkte zu gelangen.

Verbandsliga Jugend E - Staffel 5/ Samstag 24.09.2016 / 14:15 Uhr
HV 90 Artern - Nordhäuser SV 2
Eine mit Spannung erwartete Partie. Nordhausen 2 zeigt sich zum ersten Mal in einem offiziellen Punktspiel. Die Gastgeber vom HV 90 Artern haben in den zurückliegenden Jahren viel gearbeitet und eine gute Mannschaft an den Start gebracht. Ob der jüngere Jahrgang des NSV den Favoriten ein Bein stellen kann bleibt offen.

Verbandsliga männliche Jugend D / Samstag 24.09.2016 / 10:00 Uhr
Vfb TM Mühlhausen - Nordhäuser SV
Saisonstart auch bei den 11/12 jährigen. Die Favoriten treffen gleich am ersten Spieltag aufeinander. Für Nordhausen ist die Auswärtspartie eine wichtige Standortbestimmung, da sie mit 2 Mannschaft in dieser Altersklasse an den Start gehen.

Die Südharzer können auf ein starkes Team bauen, dass aber noch nicht in allen Teilen eingespielt ist. Vor allen mit der Abwehrarbeit nehmen sie es nicht so ernst. Sie verlassen sich da nur allzu oft auf die Leistung ihrer Keeper.
Frank Ollech
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.