nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 09:52 Uhr
22.09.2016
Examen bei der Ballettgala

Bachelor getanzt

Wenn sich am Samstagabend der Vorhang für die Ballettgala TN LOS! hebt, wird der Abend für einen Tänzer besonders aufregend: Samuël Dorn, der Jüngste der Compagnie, wird nicht nur zum ersten Mal im Theater Nordhausen tanzen, sondern im Laufe der Gala vor einer Jury der Palucca Hochschule für Tanz Dresden seine Abschlussprüfung ablegen...

Besteht er, dann ist er seinem Bachelor-Abschluss einen riesigen Schritt näher gekommen und das Publikum war live dabei!

Die Schlussphase seines Tanzstudiums an der renommierten Dresdner Hochschule gefordert ist neben einem Prüfungstraining ein selbst choreographiertes und getanztes Solo oder Pas de deux in einer richtigen Theatersituation, mit Kostüm, Maske und Licht vor Publikum lief bei dem jungen Niederländer völlig anders als vorgesehen. Denn eine Woche vor seinem Examen erkrankte er und musste am Blinddarm operiert werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits für seine Examenschoreographie geprobt, wartete nur noch auf den großen Moment, an dem er es der Jury im Rahmen einer Vorstellung vortanzen konnte. Das fiel nun aus der junge Tänzer konnte die Prüfungsvorstellung seiner Kommilitonen zwar als Zuschauer miterleben, doch an Tanzen war so kurz nach der OP noch nicht zu denken.

Sein Engagement in Nordhausen trat er trotzdem an und plante, für die Prüfung kurz nach Dresden zurückzukehren. Doch dafür bleibt während des Berufsalltags als Tänzer zwischen Proben und Trainings natürlich wenig Zeit. Als Ballettdirektor Ivan Alboresi seine Compagnie zu Beginn der Spielzeit fragte, wer etwas aus seinem Repertoire zum Programm der Ballettgala beisteuern wollte, kam Samuël Dorn die Idee: Warum nicht sein Prüfungs-Solo in Nordhausen zeigen und die Jury hierher einladen?

Tatsächlich stimmte die Prüfungskommission zu, alle Mitglieder der Jury haben Zeit, und der junge Künstler bereitet sich nun nicht nur darauf vor, sich dem Nordthüringer Publikum erstmals zu präsentieren, sondern auch darauf, an diesem Abend seine Prüfung abzulegen. „Jetzt bin ich erst recht aufgeregt“, lächelt der 21-jährige. Sein Solo nennt er „He will always have a friend“ und verkörpert darin die zwei Seiten einer Persönlichkeit, die Unschuld und das Böse. Die Musik zu seiner Choreographie hat ein befreundeter Komponist eigens für ihn geschrieben. Außer dem Prüfungs-Solo wird Samuël Dorn noch ein Trio mit András Dobi und Giulia Damiano zeigen.

Wer mit dabei sein, dem jungen Niederländer die Daumen drücken und diese ganz besondere Ballettgala am 24. September um 19.30 Uhr im Theater Nordhausen erleben möchte, erhält noch Karten an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.