eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 12:36 Uhr
21.08.2016
Polizeibericht am Wochenende

Was auf den Straßen los war...

Insgesamt acht mal "krachte" es am Wochenende im Landkreis Nordhausen. Einige der Unfälle haben die Nordhäuser Beamten auch dieses Wochenende im Polizeibericht zusammengetragen...

Am Freitag, gegen 17:55 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Nordhausen, Bochumer Straße. Ein 51-jähriger Fahrradfahrer befuhr die Bochumer Straße aus Richtung G.-Hauptmann-Straße in Richtung der Hesseröder Straße auf dem linksseitigen Gehweg.

Der später beteiligte 55-jährige PKW-Fahrer fuhr in die gleiche Richtung und wollte nach links in die Thomas-Mann-Straße abbiegen. Nach dem Passieren des Gegenverkehrs fuhr er an und kollidierte dabei mit dem Radfahrer, wobei dieser stürzte, sich dabei leicht verletzte und im Südharz-Klinikum behandelt werden musste. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 3000 Euro.

Anzeige symplr
Am Samstag, gegen 14:45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier leichtverletzten Personen in Kleinfurra, Zoll Rüxleben. Ein 37-jähriger PKW-Fahrer wollte in der Straße Zoll Rüxleben in eine Grundstückseinfahrt einbiegen, übersah dabei den entgegenkommenden 33-jährigen PKW-Fahrer, wodurch es zur Kollision kam. Hierbei verletzten sich insgesamt 4 Insassen beider Fahrzeuge leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro

Ebenfalls am Samstag, gegen 22:50 Uhr ereignete sich in Nordhausen, Schubertplatz ein Verkehrsunfall mit geringem Sachschaden (insgesamt ca. 200 Euro) beim Einparken. Ein 52-jähriger PKW- Fahrer beschädigte beim Rangieren einen anderen geparkten PKW. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

In der Nacht zum Sonntag, gegen 01:10 Uhr ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Buchholz und Steigerthal zudem ein Wildunfall. Ein 58-jähriger PKW-Fahrer bemerkte eine Rotte Wildschweine beim Überqueren der Straße, konnte einen Zusammenstoß mit einem Tier jedoch nicht verhindern. Dieses lief ihm in die linke Fahrzeugseite, stand wieder auf und rannte hinter der Rotte hinterher. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.
Autor: red

Kommentare
Sonntagsradler 2
21.08.2016, 15.30 Uhr
Das wird für den Fahrradfahrer
auch nicht gerade billig
h3631
21.08.2016, 18.14 Uhr
Recht und Recht haben
Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei Sachen. Habe das am eigenen Leib erfahren. Der Radfahrer ist auf der verkehrten Seite und auf den Gehweg auf das stehende Auto aufgefahren. Das war vor 14 Monaten. Bis jetzt ist noch kein Urteil vom Gericht erfolgt. Auf Schadensersatz warte ich noch heute.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr