nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 09:56 Uhr
22.04.2016
Jazzfrühling mit dem Wombo Orchester

Zum Tanzen in den Keller gehen

Wer bei wunderbarem Frühlingswetter nicht so recht weiß wohin mit all der Energie, der kann sich heute Abend im Club T-37 so richtig austoben - der Nordhäuser Jazzclub konnte für sein Frühlingskonzert das "Wombo Orchestra" gewinnen - beste Punk'n'Brass-Trompeten-Tanz-Musik...

Wombo das sind kräftig gedrungene, satte Hörner verbunden mit groovigen, perkussiven Trance. Alles fügt sich durch Julie Romanís erotisch-raue und doch melodiöse Stimme im Sound-Gemälde von Wombo zusammen. Brass-Band Arrangements musikalischer Raubzüge aus der Rock- und Jazzszene machen unausweichlich Lust auf Tanzen.

Inspiriert durch Fishbone, Voodoo Glow Skulls, Rage Against The Machine und King Crimson, Fela Kuti, Kultur Shock oder Goran Bregovic, präsentiert das Wombo Orchestra ein Répertoire im "Fusion Cover" zwischen Afro-Punk, Rock, Swing, Latin, Soul und Rap. Wen die überschäumende Energie dieser Band nicht mitreißt, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Wombo steht für explosive Straßen-Shows und eine Bühnenshow, die das Haar kräuseln lässt.

Das Konzert findet heute Abend im Club T37 unter der Studentensiedlung am Taschenberg 37 in Nordhausen statt. Los geht es um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 15 Euro, für Studenten ermäßigt 5 Euro.Die Versorgung ist wie immer bestens abgesichert, Fettbrote mit Gürkchen und ausreichend Getränke stehen bereit.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.