tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 10:39 Uhr
21.01.2016
Petersberg-Cookinetten haben ein Ziel

Wir kochen gesund, denn ungesund kann jeder!

'Die Knolle in der Hauptrolle Schnittig & Wendig', lautet das diesjährige Motto vom nunmehr 19. Thüringer Schülerkochpokal. In mindestens zwei von drei Menübestandteilen muss das Ackergold im Drei-Gang-Menü der Teilnehmer zum Glänzen kommen...

Die Cookinetten im Jahr 2015 (Foto: A. Glashagel/nnz) Die Cookinetten im Jahr 2015 (Foto: A. Glashagel/nnz)
Das waren die Cookinetten im vergangenen Jahr

Insgesamt 24 Schülerkochteams stellen sich thüringenweit der Herausforderung, dem Erdapfel mit Pfiff und Pep eine Bühne zu geben und dabei auch so wichtige Themen wie Klimaschutz und ressourcenschonendes Kochen in den Fokus stellt. Der Verwendung und Verarbeitung von regionalen und saisonalen Produkten wird bei der Bewertung besonderes Augenmerk beigemessen. Für die Zubereitung ihrer Menüs haben die Teams jeweils 120 Minuten Zeit.

Ihrem Team-Motto 'Wir Cookinetten kochen gesund, denn ungesund kann jeder!' folgend, treten nun auch die Schülerinnen Antonia Kern, Emily Karnstedt, Polina Obysova und Ilda Arifovic mit ihrer Teambetreuerin Anne-Kathrin Watterodt an den Herd und setzen die Kartoffel gekonnt in Szene. Ihren kulinarischen, nahezu poetischen Dreiklang aus 'Kartoffel im Morgenmantel' als Vorspeise, einer 'in die Ferne schweifenden' Kartoffel im Hauptgang sowie einer 'von süßen Früchten träumenden' Kartoffel in der Nachspeise präsentiert das Mädchenkochquartett am kommenden Dienstag in der Schülerküche der Petersbergschule in Nordhausen.

Die Petersbergschule nimmt regelmäßig, seit vielen Jahren schon am Schülerkochpokal teil und freut sich schon jetzt auf einen spannenden Kochwettbewerb. „Wir haben oft trainiert, mindestens einmal in der Woche und auch Projekttage zum Üben genutzt“, berichtet Team-Betreuerin Anne-Kathrin Watterodt. „Wir hoffen, der Jury schmeckt es genauso gut wie uns.“

Finanzielle Rückendeckung erhalten die 'Cookinetten' von Thüringer Energie. Der Energiedienstleister unterstützt das Wetteifern um den begehrten Schülerkochpokal seit vielen Jahren als fester Sponsorpartner und würzt den Wettbewerb darüber hinaus mit Kochbekleidung und einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 250 Euro für jedes der insgesamt 24 teilnehmenden Teams.

„Als Unternehmen ist es uns wichtig, dass junge Menschen zu selbständigem Denken und Handeln motiviert werden, man ihnen Perspektiven aufzeigt und sie in ihren Zielen bestärkt. Der Schülerkochpokal ist ein wichtiger Bestandteil unseres Engagements für Thüringen geworden, weil sich Kinder und Jugendliche im Wettbewerb zudem mit unserer Region, ihren Traditionen und Produkten beschäftigen“, so Roy Hildebrandt, Projektleiter bei Thüringer Energie.

„Besonders wichtig ist für mich auch im neuen Wettbewerb, dass die Teams bewusst mit Lebensmitteln umgehen und sie ihre Zutaten so kalkulieren, dass nichts übrig bleibt.“
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.