eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 15:35 Uhr
12.10.2015
Basketball

Auftaktsieg zum Start der Landesligasaison!

Nachdem die eigentliche Auftaktpartie gegen Apolda verschoben wurde, konnten sich beim gestrigen ersten Heimspiel der heimische Seamróg BC mit 76:43 gegen die Jungs von Science City Jena VI durchsetzen...

Seamróg BC (Foto: privat) Seamróg BC (Foto: privat)
Das Spiel war geprägt von vielen Fouls auf beiden Seiten, was leider den Spielfluss etwas beeinträchtigte. Im Ersten Viertel (20:9) haben die Nordthüringer versucht den Ball viel über die Center zu spielen, was immer wieder zu guten Wurfmöglichkeiten führte.

Anzeige symplr
Die körperliche Überlegenheit auf Seiten des Seamróg BC half die ein oder andere zweite Wurfchance unter den Brettern herauszuholen. Die Jenaer stellten die Nordhäuser, mit ihren schnellen Antritten, immer wieder vor Probleme in der Verteidigung, was oftmals in einem Foulspiel endete.

Das zweite Viertel konnte dennoch mit 17:10 für den SBC entschieden werden. Beim Stand von 37:19 ging es in die Halbzeitpause. Trotz des hohen Vorsprungs haben die Nordhäuser versucht, den Faden nicht abreißen zu lassen und wollten sich weiterhin gute Möglichkeiten erarbeiten. Leider ist in dieser Phase des Spiels oftmals die Motivation höher gewesen als die nötige Konzentration, was immer wieder zu leichten Fehlern und Ballverlusten führte, die die Jenaer gekonnt nutzten.

Ein ausgeglichenes Viertel (15:13) war das Ergebnis und es stand nach drei gespielten Durchgängen 52:32. Im letzten Durchgang konnte, durch schnelles Umschalten von Defensive auf Offensive, dann noch einmal an den guten Start angeknüpft werden. Mit 24:13 entschied der SBC das Schlussviertel für sich und konnte somit den Sieg mit 76:43 nach Hause bringen.

Fazit: Offensiv wurde breit gefächert gepunktet, der Abschluss beim Kontern muss allerdings besser werden. Bezüglich der Verteidigung sind sicherlich noch ein paar Hausaufgaben machen. Dennoch ein hochverdienter Sieg vor heimischem Publikum und ein gelungener Start in die Saison.

Punkte für den Seamróg Basketball Club: André Rummel 13, Alexander Heizer, Marc Fuhrmann, Daniel Koppe je 10, Jurko Flöder, Phillip Jalaß je 8, Thomas Müller 5, Thomas Riemekasten, Sebastian Zierdt je 4.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr