nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:09 Uhr
06.10.2015
Schmierereien an Gedenkstätte

Gedenken geschändet

Die Gedenktafel am ehemaligen Stollenbauprojekt B 3 am Himmelsberg bei Woffleben ist von unbekannten Tätern durch Farbschmierereien geschändet worden. Blumenschmuck wurde zerstört. Die Stadt Ellrich hat Strafanzeige gegen unbekannt erstattet...

Die Stadt Ellrich und die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora verurteilen den Vandalismus in Woffleben als einen Anschlag auf die Würde der NS-Opfer auf das Schärfste. Der Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Dr. Stefan Hördler, und der Bürgermeister der Stadt Ellrich, Matthias Ehrhold, zeigten sich entsetzt über die Schändung. Die Schmierereien wurden sofort nach der Entdeckung durch die Stadt Ellrich beseitigt.

Im Himmelberg bei Woffleben (heute ein Ortsteil der Stadt Ellrich) mussten seit Anfang 1944 durchschnittlich 3.000 Häftlinge der KZ-Außenlager Harzungen, Ellrich-Juliushütte und Woffleben schwerste Zwangsarbeit bei Bauarbeiten im Stollenvortrieb leisten. Die Gedenktafel wurde anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora auf Initiative der Einwohner Wofflebens am 14. April 2015 im Beisein von zahlreichen KZ-Überlebenden wiedereingeweiht.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.