nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:40 Uhr
26.05.2015

Spanisch in der "Hofküche"

Auch dieses Jahr wird die Hofküche Sondershausen einen wichtigen Teil der Versorgung der Besucher der Thüringer Schlossfestspielen Sondershausen übernehmen. Dabei wird man sich wieder dem Stück anpassen. Passend zum Stück, "Carmen", wird es spanisch zugehen. Was alles geboten werden wird erfahren Sie hier...

Am heutigen Mittag stellten Lars Tietje, Intendant der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH und Ralf Dittman von der Hofküche Sondershausen das Konzept für die diesjährigen Schlossfestspiele vor und kn hatte schon einmal die Gelegenheit einen Teil des Teams vor die Kamera zu holen.


Die Gastronomie ist ein ganz wichtiger Punkt bei der Durchführung des Gesamtkonzepts der Schlossfestspiele, so Tietje beim heutigen Pressegespräch. Denn neben der Durchführung des Stückes ist natürlich das Ziel, die Besucher möglichst lange im Hof des Schlosses zu halten und so die Tradition der bisherigen Schlossfestspiele beizubehalten.

Lars Tietje stellte dabei fest, dass die Hofküche und die beteiligte Caterer die Versorgung der Teils 600 Gäste pro Vorstellung sehr gut gelöst hatten. Das Gesamtangebot stimmte. Auch dieses Jahr sei es wieder Ziel den Gästen nicht nur eine tolle Vorstellung, sondern ein Gesamterlebnispaket zu bieten.

Dabei kann Ralf Dittman dieses Jahr auf die Erfahrungen des Vorjahrs zurückgreifen. Im Vorjahr hatte die Hofküche gerade mal einen Monat geöffnet und dann kamen schon die Schlossfestspiele. Dieses Jahr haben wir den Vorteil, nun mit einem eingespielten Team, dass sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert hat, antreten zu können.


Auch dieses Jahr wird auf dem gastronomischen Sektor wieder einiges geboten werden, als heute Ralf Dittmann die Speisekarte für die Schlossfestspiele kreierte. Es stehen dieses Jahr auch zwei Gericht mehr auf der Speisekarte. Und die Speisekarte wurde dem "Flair" des Stückes angepasst. Es geht dieses Jahr spanisch zu.

Dem Ambiente des Stückes und der Speisekarte angepasst, wird es sogar neues Geschirr geben. So wird ein Gericht im Tonkrug serviert werden. Mehr wollte Ralf Dittmann noch nicht verraten. Es soll eine Überraschung für die Gäste werden.

Auch die bisher gewohnte Versorgung auf dem Schlosshof wird es geben. Aber es kommen zusätzliche Anforderungen dazu. Durch die Erweiterung der Platzkapazität von 600 Plätze auf mögliche 840 Plätze, wird es eine Herausforderung für die Catering-Partner sein, die Versorgung in der Pause von 30 Minuten zu sichern, wie Dittmann betonte. Schließlich soll jeder sein Getränk oder Snack in Ruhe in der Pause genießen können.


Wie schon in den letzten Jahren beobachten wir das Ganze, so Tietje und haben auch in den letzten Jahren schon mal die Pause etwas länger gestaltet. Das sind wir flexibel, denn der Gast soll sich wohlfühlen und nicht gehetzt werden, so Tietje weiter.

Nun, schon auf den Geschmack gekommen? Auch wenn es 70 Plätze im Restaurant und 45 Plätze im Biergarten geben wird, wer auf Nummer sicher gehen will ruft an und reserviert unter der Telefonnummer 03632/6672400 sein Plätze mit der Wunschuhrzeit. Der Tipp von Ralf Dittmann, kommen Sie bei der Versorgung nicht zu spät. Die Hofküche öffnet bereits drei Stunden vor der Vorstellung. Es soll ja gemütlich werden, und kein Gehetze, so Dittmann.

Die gastronomische Betreuung wir nicht nur bei den regulären Vorstellungen so ablaufen, sondern auch bei den Zusatzveranstaltungen. Hier wird es sogar einen Besonderheit geben, denn neben der "spanischen Karte" wird auch die reguläre Speisekarte gültig sein. Und etwas ist auch neu: Kuchen und Eis wird es aus eigener Herstellung geben, Stichwort Cafe Pille.

Was, Sie haben noch keine Karten für „Carmen“? Es gibt sie an der Theaterkasse des Theaters Nordhausen (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH. Wer sogar noch Karten für die Premiere haben will, muss aufpassen, da gibt es nur noch Restkarten.
Schlossfestspiele (Foto: Schlossfestspiele)
Schlossfestspiele (Foto: Schlossfestspiele)
Schlossfestspiele (Foto: Schlossfestspiele)
Schlossfestspiele (Foto: Schlossfestspiele)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.