tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 12:14 Uhr
20.05.2015

Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Heute Nachmittag und am Abend ist es wechselnd bis stark bewölkt und es treten Schauer auf, örtlich sind auch kurzlebige Gewitter mit Windböen um 55 km/h möglich. Dabei steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 13 und 16, im Bergland auf 8 bis 12 Grad...

Wetterbild (Foto: Gernot Thelemann) Wetterbild (Foto: Gernot Thelemann)

Zudem weht schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag ziehen die letzten Schauer rasch ostwärts ab. Anschließend lockert die Bewölkung gebietsweise auf und es bleibt trocken. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus westlicher Richtung sinkt die Temperatur auf 7 bis 4, im Bergland bis 2 Grad.

Anzeige MSO digital
Am Donnerstag ist der Himmel anfangs stark, im Tagesverlauf zeitweise auch locker bewölkt. Vormittags fällt gelegentlich etwas Sprühregen. Am Nachmittag bleibt es meist trocken. Bei schwachem westlichem Wind steigt die Temperatur auf 13 bis 16, im Bergland auf 10 bis 13 Grad. In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt und trocken. Die Temperaturminima liegen zwischen 7 und 5, im Bergland bei 3 Grad. Der Westwind weht schwach.

Am Freitag zeigt sich trotz dichterer Wolkenfelder zeitweise die Sonne. Regen fällt nur ganz vereinzelt entlang des Thüringer Waldes. Sonst bleibt es trocken. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus Nordwest steigen die Temperaturen auf Werte zwischen 16 und 20, im Bergland auf 13 bis 16 Grad. In der Nacht zum Sonnabend ist der Himmel gering bewölkt. Es wird mit 7 bis 4, im Bergland bis 2 Grad recht kühl. Selbst leichter Frost in Bodennähe kann nicht ausgeschlossen werden.

Am Sonnabend zeigt sich bis zum Mittag gebietsweise die Sonne. Anschließend verdichtet sich von Norden her die Bewölkung, und ab den Nachmittagsstunden muss erst im Eichsfeld, am Abend im gesamten Freistaat zeitweise mit leichtem Regen gerechnet werden. Der Wind weht bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 14 und 18, im Bergland zwischen 10 und 13 Grad schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag regnet es anfangs noch gebietsweise. In der zweiten Nachthälfte zieht der Regen rasch nach Osten ab und die Bewölkung lockert auf. Bei schwachem Wind aus nördlichen Richtungen gehen die Temperaturen bis 3, im Bergland bis 0 Grad zurück.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.