nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:50 Uhr
18.05.2015

Radevas Eleven auf dem Weinfest

Am Sonntag bereicherten die Tanzeleven des Tanzstudio Radeva das Nachmittagsprogramm des Weinfestes in Nordhausen. Zahlreiche Zuschauer konnten ein abwechslungsreiches Programm erleben und eine Auswahl an hübschen Kostümen bestaunen...

Neben Walzer, Polka und Ungarischem Tanz erhielten auch die Lieblingstänze der Kinder und Jugendlichen zu den Themen James Bond und Fluch der Karibik reichlich Beifall.

Das kurzweilige bunte Programm gab einen kleinen Vorgeschmack auf die bevorstehende mehrstündige Ballettgala im 20jährigen Jubiläumsjahr des Tanzstudio Radeva, die am 19. September 2015 im Theater Nordhausen zu erleben ist. Mit Ausschnitten aus den zahlreichen traditionellen Ballettmärchen sowie Tänzen der vielen öffentlichen Auftritte in den 20 Jahren des Tanzstudio verspricht es, ein eindrucksvoller Abend zu werden.

Wem die Wartezeit bis dahin zu lang ist: das Tanzstudio wird sein Können auch auf dem diesjährigen Rolandsfest wieder unter Beweis stellen.
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
Das Tanzstudio Radeva zeigte zum Nordhäuser Weinfest, was seine Eleven alles können (Foto: Dimitar Radev)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.