tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 21:58 Uhr
15.03.2015

Sieg, Schluss, aus und Ende

Heute wurde der Pokal der Thüringer Volleyball Verbandes U20 in Ilmenau ausgespielt. Wieder traten die Mannschaften der Thüringenliga, diesmal im Pokal, gegen einander an, um sich am hohen Netz zu messen. Den weitesten Weg hatten die Jungs der Volleyball Gemeinschaft Bleicherode mit ihrem Trainer Jörg Wolf...

Siegreiches Team (Foto: privat) Siegreiches Team (Foto: privat)

Die Zielstellung für diesen Spieltag war klar es zählt nur der Sieg. Wir wollen den Pokal! Gleich das erste Spiel gegen den Gastgeber aus Ilmenau wurde mit 2:0 Sätzen gewonnen. Damit war eine gute Grundlage für das weitere Turnier gelegt.

Anzeige MSO digital
Auch im Spiel zwei ließen die Bleicheröder nichts anbrennen. Mit variablem Spiel und starken Aufschlägen von Karl Jödecke wurde der Gegner ständig unter Druck gesetzt. Die wuchtigen Angriffsschläge von Felix Loup, nach sauberen Zuspiel von Christian Wolf, ließen Molschleben kaum ins Spiel kommen. So endete auch dieses Spiel klar mit 2:0 für Bleicherode.

Im dritten und entscheidenden Spiel ging es gegen Sonneberg, die in der Tabelle der Thüringenliga Platz vier erreichten und damit einen Rang vor Bleicherode standen. Also aufgepasst! Die Jungs um Kapitän Felix Beck gingen konzentriert ans Werk und konnten sich noch einmal steigern. Hannes Weska zeichnete sich als erfolgreicher Angreifer aus und brachte die sich tapfer wehrenden Sonneberger immer wieder in Bedrängnis.

Durch effektive Arbeit hinter dem Block konnte auch Henry Lindner Akzente setzen. Ohne Satzverlust ging der Pokal des TVV 2015 nach Bleicherode. Damit war auch die Arbeit als Trainer der Jungenmannschaft für Jörg Wolf beendet, da sich nun alle zum Studium und in die Ausbildung verabschieden.

Seit 2008 zeichnete er für das Team und dessen Entwicklung verantwortlich. „So wie die Jungs jetzt spielen, kann ich sie ruhigen Gewissens in die Welt entlassen“. „Dem Trainer geht nun die Mannschaft verloren“, sagte Co-Trainer Rainer Weska und übergab zur Verabschiedung der Mannschaften Jörg Wolf einen von den Spielern signierten Beachball.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.