tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 14:36 Uhr
10.03.2015

Was macht eigentlich Dornröschen?

Was passiert eigentlich mit Prinzen und Prinzessinnen, wenn das Märchen aus ist? Zumindes was Dornröschen anlangt, wird man im Theater unterm Dach bald Antworten geben. Für Schauspielerin Uta Haase wird das märchenhafte Stück zur Solonummer ...

Ein Solo für Schauspielerin Uta Haase, seit langen Jahren am Theater Nordhausen engagiert, hat am 29. März Premiere unterm Dach: „Was macht eigentlich Dornröschen?“ von Thomas Rau. Regie führt Achim Lenz, der in Nordhausen unter anderem die Operette „Der Vogelhändler“ und „Trinke! Was klar ist!“ auf die Bühne brachte. Die Ausstattung entwirft Anja Schulz-Hentrich.

029
„Und da wurde die Hochzeit des Königssohns mit dem Dornröschen in aller Pracht gefeiert, und sie lebten vergnügt bis an ihr Ende.“ So beendeten vor über 200 Jahren die Brüder Grimm ihre Lebensbeschreibung der berühmtesten Dauerschläferin der Welt. Doch was macht Dornröschen eigentlich heute? Wie sieht das vergnügte Leben aus? Bleibt sie abends gerne länger auf, da sie für ihr Leben schon genug geschlafen hat? Was ist der Prinz, den sie geheiratet hat, für ein Typ? Das Märchen verrät nicht einmal seinen Namen! Hat Dornröschen Kinder? Was macht sie überhaupt den ganzen Tag über?

Was macht eigentlich Dornröschen - Premiere im Nordhäuser "Theater unterm Dach" (Foto: Anja Daniela Wagner) Was macht eigentlich Dornröschen - Premiere im Nordhäuser "Theater unterm Dach" (Foto: Anja Daniela Wagner)

Uta Haase, dritte Trägerin des Nordhäuser Theaterpreises, ist eine Vollblutschauspielerin. In zahlreichen Rollen hat sie bewiesen, dass es nichts gibt, was sie nicht spielen kann. Sie war die junge Liebende Helena in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“, gab später Bernarda Alba in Lorcas Stück und begeistert seit Jahren in komischen Rollen nicht zuletzt auch im Musiktheater und für junges Publikum. Als Dornröschen zieht sie alle Register ihres märchenhaft komödiantischen Talents.

Karten für die Premiere von „Was macht eigentlich Dornröschen“ am 29. März um 19.30 Uhr im Theater unterm Dach und die nächsten Vorstellungen am 1. April um 19.30 Uhr und am 12. April um 18 Uhr gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.