eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 11:27 Uhr
12.02.2015

Industriebilanz 2014

Die Thüringer Industrie erzielte von Januar bis Dezember 2014 rund 28,5 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurde damit der Umsatz in den 857 Industriebetrieben gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent bzw. 504 Millionen Euro überboten...

Die Umsätze im Inland stiegen um 226 Millionen Euro bzw. 1,2 Prozent auf 19,3 Milliarden Euro an. Im Export betrug der Anstieg 3,1 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.


Anzeige symplr
Das Exportvolumen umfasste 9,2 Milliarden Euro. Den größten relativen Umsatzzuwachs erzielten die Branchen Herstellung sonstiger Waren mit 11,6 Prozent und die Metallerzeugung und -bearbeitung mit 9,5 Prozent. Die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen steigerten ihren Umsatz 2014 um 6,2 Prozent und legten absolut 253 Millionen Euro Umsatz im Vergleich zum Vorjahr zu.

Schlusslicht war die Branche Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen mit einem Rückgang von 13,1 Prozent.

Industrieumsatz im In- und Ausland 2014 (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik) Industrieumsatz im In- und Ausland 2014 (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik)

In den Monaten Januar bis Dezember 2014 waren in den Thüringer Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten durchschnittlich 139 416 Personen beschäftigt. Das waren 1 433 Personen bzw. ein Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
2014 wurden in der Thüringer Industrie rund 204 Tausend Euro Umsatz je Beschäftigten erwirtschaftet, 0,8 Prozent bzw. 1 532 Euro mehr gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr