nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:59 Uhr
17.12.2014

Thüringen unter Strom

Die Thüringer haben im Jahr 2013 mehr Strom verbraucht, als im Jahr zuvor. Das gab heute das Thüringer Landesamt für Statistik bekannt. Ein großteil der Energie wird dabei aus anderen Bundesländern geliefert...

Im Jahr 2013 wurden durch die bundesdeutschen Elektrizitätsversorgungsunternehmen und Stromhändler 11,0 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Strom an Letztverbraucher in Thüringen abgegeben. Das waren 2,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden 44,5 Prozent des in Thüringen verbrauchten Stromes durch Energieversorger mit Sitz in anderen Bundesländern geliefert. Wie bereits 2011 und 2012 traten auch im Jahr 2013 Versorger aus allen Bundesländern auf, um Thüringer Verbraucher mit Strom zu beliefern.
Die Betriebe der Industrie (Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) waren mit 40,6 Prozent die größte Stromabnehmergruppe. An private Haushaltskunden wurden 26,5 Prozent des abgesetzten Stromes geliefert.

Die Versorger erlösten mit ihrem Stromabsatz 1,9 Mrd. Euro. Das waren durchschnittlich 17,49 Cent/kWh (vorläufige Angaben für Deutschland: 16,04 Cent/kWh). Mit ihrem Stromabsatz an Haushaltskunden erzielten sie Erlöse in Höhe von 24,35 Cent/kWh (vorläufige Angaben für Deutsch- land: 23,19 Cent/kWh). Im Jahr 2012 waren es noch 22,16 Cent/kWh.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.