tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 11:23 Uhr
01.12.2014

Kostenloser Eintritt in Weihnachtsmärchen

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch wieder das beliebte Weihnachtsmärchen des Theaters „Fairytale“ aus Thale. Zum 2. Advent öffnet sich dafür der Vorhang des Klubhauses Thale, wozu die Stadt Thale die ganze Familie und Märchenliebhaber einlädt...


Als Vorweihnachtsgeschenk wird der Eintritt hier kostenlos sein (ausgenommen Garderobe). Das Grimm’sche Märchen „Tischlein, deck dich“ in der bearbeiteten Fassung von Hans Joachim Wiesenmüller wird dann hier 15.00 Uhr uraufgeführt.

029
Es war einmal… ein Schneider Nadel. Er lebte mit seinen drei Söhnen und einer Ziege zusammen, die sie mit ihrer Milch ernährte, wozu sie täglich auf die Weide musste und dort die allerbesten Kräuter fressen durfte. Als der Älteste sie schön ausgeführt hatte und fragte, ob sie satt sei, antwortete diese: „Ich bin so satt, ich mag kein Blatt: mäh! mäh!“

Als aber der Vater zu Hause die Ziege fragte, antwortete sie genau das Gegenteil. Der Vater erkannte die Täuschung der Ziege sowohl bei dem ältesten als auch bei den beiden anderen Söhnen nicht und jagte alle seine Kinder aus dem Haus. Als der Vater die Ziege dann selbst ausführte und sie draußen so und zu Haus so antwortete, erkannte er, dass er seinen Söhnen Unrecht getan hatte und jagte nun seine Ziege davon.

Die Söhne gingen bei einer Handwerkermeisterin in die Lehre. Am Ende bekam der Älteste einen unscheinbaren kleinen Tisch, der Mittlere einen Esel und der Jüngste einen Knüppel in einem Sack.

Was haben die Geschenke der Lehrmeisterin auf sich? Werden die Söhne sich wieder mit dem Vater vertragen? All dies und lustige Begegnungen mit den Wirtsleuten und der Nachbarin sind in dieser spannenden Winter- Weihnachts-Produktion des Theaters „Fairytale“ zu erleben.

Aber Achtung! Nur zur Premiere, am 07. Dezember 2014, 15.00 Uhr im Klubhaus Thale – kostenloser Eintritt. Am 08.- 10. Dezember 2014 finden zudem jeweils 9.30 Uhr Vorstellungen statt, die allesamt schon ausgebucht sind.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.