tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 16:10 Uhr
15.11.2014

Live-Ticker aus dem Paradies

Es ist wieder mal Pokalzeit im Thüringer Fußball. Wacker Nordhausen ist in Jenaer Paradies gereist, um endlich mal wieder in das Halbfinale des Thüringen-Pokals einzuziehen. Wir berichten mit dem Live-Ticker aus dem Ernst-Abbe-Sportfeld...


Anzeige MSO digital
16.10 Uhr
Nun Siefkes: Doch Koczor hält und Patrick Siefkes ist die tragische Figur. Jena gewinnt das Pokalspiel mit 9:8 nach Elfmeterschießen. Wir verabschieden uns aus dem Paradies.

16.09 Uhr
Giebel für Jena: 9:8

16.08 Uhr
Als letzter Hauswald: Sicher in obere rechte Eck. 8:8 Es geht weiter.

16.07 Uhr
Jetzt der Torwart für Jena: Ganz sicher - 8:7

16.07 Uhr
Georgi für Wacker: Auch er ist abgezockt. 7:7

16.06 Uhr
Grösch für Jena: kein Problem - 7:6

16.05 Uhr
Pfingsten-Reddig für Nordhausen: Klasse 6:6

16.05 Uhr
Wiezik für Jena: Ebenfalls sicher 6:5

16.04 Uhr
Semmer für Wacker: ganz abgezockt: 5:5

16.03 Uhr
Schmidt für Jena: ins linke Eck 5:4

16.03 Uhr
Schlüter für Wacker: sicher verladen 4:4

16.02 Uhr
Nun Jena. Banskiewicz ins obere Eck: 4:3

16.01 Uhr
Jetzt Peßolat für Wacker: Sicher unter die Querlatte.

16.01 Uhr
Jena beginnt: Geißer schießt an den Innenpfosten 3:2

120. Minute: Das Spiel ist aus, jetzt wird geschossen. Man, ist das spannend.

120. Minute: Die Nachspielzeit ist vorbei.

118. Minute: Noch zwei Minuten bis zum Elfmeterschießen

117. Minute: Noch eine Ecke für Wacker.

115. Minute: Noch fünf Minuten in der regulären Spielzeit.

113. Minute: Ein Jenaer Spieler muss behandelt werden.

111. Minute: Wieder Rettungstat von Siefkes.

109. Minute: Beide Mannschaften wollen jetzt die Entscheidung.

108. Minute: Die Nerven liegen blank, bei Spielern und Zuschauern.

106. Minute: Ecke für Jena: Siefkes sicher.

105. Minute: Klasse Schlüter, Ball abgelaufen, Halbzeit. Noch einmal 15 Minuten. Es bleibt spannend.

104. Minute: Wieder Wacker, wieder Chance vergeben.

103. Minute: Dicke Chance für Farrona Pulido, der Schiri verliert langsam aber sicher die Übersicht.

99. Minute: Chancen bislang für beide Team sind Fehlanzeige.

97. Minute: Die Wacker-Front macht jetzt richtig Betrieb.

95. Minute: Ecke für Jena.

91. Minute: Die Verlängerung beginnt.

90.+4. Minute: Torschütze war Semmer.

90+4. Minute: Die reguläre Spielzeit ist vorbei, Wacker hat das Unmögliche geschafft. Derweil werden Nordhäuser Gäste auf der Tribüne von Jenaer Fans geschlagen und angegriffen. Doch hier greifen weder Ordner oder Polizei ein.

90+3. Minute: Tooooor zum Ausgleich: 2:2

90. Minute: Jetzt sind wir schon in der Nachspielzeit.

89. Minute: Noch eine Minute der regulären Spielzeit.

87. Minute: Chance für Jena, wieder rettet Siefkes.

Der Anschlusstreffer zum 1:2 (Foto: nnz) Der Anschlusstreffer zum 1:2 (Foto: nnz)

83. Minute: Pfingsten-Reddig verwandelt sicher. 1:2 Geht da noch was?????

82. Minute: Elfmeter für Wacker, Schlüter wird im Strafraum gelegt.

79. Minute: 1.958 Zuschauer sehen das Spiel.

78. Minute: Wiezek mit der Chance zum 3:0, doch scheitert an Siefkes.

77. Minute: Wieder vergibt Farrona Pulido.

75. Minute: Wieder ein Ball im Strafraum der Jenaer vertändelt.

73. Minute: Georgi mit einer ungenauen Flanke. Sichere Beute für Koczor.

70. Minute: Siefkes prallt mit einem Jenaer und einem Wacker-Spieler zusammen - 30 Meter vor dem eigenen Tor. Das geht garnicht.

69. Minute: Gelb für Semmer wegen Meckerns

68. Minute: Wechsel bei Jena. Jobanovic geht, Raithel kommt.

66. Minute: Farrona Pulido mit einem Schüsschen.

64. Minute: Wacker ist bemüht, nur im Abschluss geht nichts mehr.

63. Minute: Gelb für Peßolat.

62. Minute: Zweite Wechsel bei Wacker: Für Schulze spielt Georgi. Nachtrag: das zweite Tor für Jena war ein Eigentor - Schlüter im Unglück.

57. Minute: Jena will jetzt das dritte Tor und ist dem näher als Wacker dem Anschlusstreffer.

54. Minute: Solo durch Farrona Pulido, der flankt von der Grundlinie, doch niemand bekommt den Ball.

52. Minute: Tor für Jena, wieder eine Einzelleistung durch Wiezek. Vermutlich aber ein Eigentor. Das muss im TV aufgelöst werden. 2:0

49. Minute: Siefkes wieder mit einem riskanten Ausflug.

46. Minute: Auf gehts, Wacker, wir haben auch gewechselt. Für Langer spielt nun Semmer.

14.28 Uhr
Die Mannschaften sind wieder auf dem Spielfeld. Gleich geht es weiter mit der zweiten Halbzeit.

14.25 Uhr
Übrigens: Rot-Weiß Erfurt verliert in Rudolstadt mit 1:0. Im Jenaer Stadion verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer.

46. Minute: Jetzt ist Halbzeit, Wacker liegt unglücklich im Rückstand.

46. Minute: Noch ein Freistoß für Wacker...

43. Minute: Das Spiel verflacht. Beide Team wollen vermutlich in die Pause.

37. Minute: Wacker hat deutlich mehr Spielanteile, liegt aber immer noch hinten.

35. Minute: Pfingsten-Reddig diesmal per Kopf, doch rechts am Tor vorbei.

34. Minute: Jetzt Ecke für Wacker.

30. Minute: Gelb für Urban nach Foul an Jovanovic.

28. Minute: Gelb für Langer wegen Meckerns.

26. Minute: Das Spiel wird aggressiver. Unterbrechungen durch Fouls im Minutentakt.

24. Minute: Ecke, doch Siefkes hat den Ball sicher.

23. Minute: Wieder Eckardt mit einem Schuss, Siefkes zur Ecke.

20. Minute: Diesmal hat es Farrona Pulido auf dem Fuß, doch Koczor auf der Hut.

19. Minute: Wieder Hauswald allein vor Koczor, doch leider abseits.

18. Minute: Wacker lässt sich nicht beeindrucken.

16. Minute: Ecke Wacker, doch Peßolat verpasst.

13. Minute: Jena macht jetzt Druck und will das zweite Tor.

10. Minute: Tor für Jena. René Eckardt zieht aus 20 Meter ab, der Ball wird aber noch leicht abgefälscht. 1:0

8. Minute: Übrigens: Peßolat spielt mit Gesichtsmaske.

7. Minute: Super Spielzug von Wacker. Doch Farrona Pulido kann nicht abschließen.

6. Minute: Goslar mit einem Schuss, doch der wird abgefangen.

4. Minute: Erste Chance für Wacker, doch Hauswald kommt einen "Tick" zu spät.

3. Minute: Beide Mannschaften schenken sich nichts in den ersten Minuten.

Choreographie der Nordhäuser Fans (Foto: nnz) Choreographie der Nordhäuser Fans (Foto: nnz)

1. Minute: Wacker hat Anstoß

13.29 Uhr
Jetzt geht es los, die Mannschaften sind aufgelaufen.

13.21 Uhr
Noch zehn Minuten sind es, bis Schiedsrichter Eugen Ostrin aus Eisenach das Spiel anpfeifen wird.

13.15 Uhr
Die mitgereisten Wacker-Fans bereiten eine farbenfreudige Choreografie vor.

13.09 Uhr
Das letzte Gastspiel unserer Wackeren auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld konnte Nordhausen mit einem 2:1-Sieg verlassen.


Auch die Mannschaft ist bereits auf dem Platz (Foto: nnz) Auch die Mannschaft ist bereits auf dem Platz (Foto: nnz)

13.02 Uhr
Und so wird Jena die Partie beginnen: Koczor, Giebel, Krstic, Grösch, Eckardt, Lux, Becken, Wiezik, Eismann, Schmidt, Jovanovic.

12.57 Uhr
Auf der Bank haben erst einmal Platz genommen: Birnbaum, Georgi, Bergmann, Carl, Wagner, Pichinot und Semmer.

12.57 Uhr
Hier die Aufstellung unserer Wacker-Elf: Siefkes, Schulze, Schlüter, Löhmannsröben, Farrona Pulido, Pfingsten-Reddig, Goslar, Hauswald, Peßolat, Urban und Langer.

12.55 Uhr
Hallo und herzlich willkommen aus dem Jenaer Paradies. Auch die ersten Wacker-Fans aus Nordhausen und Nordthüringen sind bereits eingetroffen. In wenigen Minuten melden wir uns mit den Aufstellungen der beiden Mannschaften.

Die ersten Wacker-Fans aus Nordhausen sind bereits im Stadion (Foto: nnz) Die ersten Wacker-Fans aus Nordhausen sind bereits im Stadion (Foto: nnz)
Autor: red

Kommentare
Körnchen
16.11.2014, 10.22 Uhr
Unsportliches Verhalten vom Präsidenten Kleofas
Alle die den Bericht im MDR Fernsehen gesehen haben werden sich wohl für Nordhausen fremdgeschämt haben.
Nach dem 2:2 stürmte Kleofas von der Bank und gestikulierte vulgär zur Jena Bank. Da brauch man sich nicht zu wundern, wenn Goslar sich auch immer so benimmt!!!

Vor der Verlängerung wurde wieder der "magische Kreis" von Goslar, den Spielern und gefühlten 20 Betreuern gebildet und unser Präsident hat sich in die Mitte gesetzt. Also so was peinliches habe ich noch nicht gesehen. Die Spieler können doch gar keinen Respekt vor ihm haben und werden sich innerlich kaputt lachen.
emmerssen
16.11.2014, 11.00 Uhr
geistigen Zustand überdenken!
Herr Körnchen oder wie Sie auch immer heissen, lassen Sie sich mal ob Ihres geistigen Zustandes dringend untersuchen!
Wenn ich mit meiner Mannschaft 2:0 zurück liege und innerhalb von 10 Minuten vor Spielschluss noch den Ausgleich schaffe, zudem den Ausgleich selber mit dem Abpfiff, dann kann ich mich ja wohl, ja dann muss ich mich sogar als Präsident der Mannschaft, überschwenglich freuen.
Fremdschämen muss man sich für veröffentliche Kommentare Ihres geistigen Zustandes.
Ein riesen Kompliment an unsere Mannschaft!!!!
Schade das es am Ende nicht geklappt hat.
Körnchen
16.11.2014, 11.21 Uhr
Geistiger Zustand?
Trotz meines geistigen Zustandes werde ich dir antworten. Erstens was hat Kleofas auf der Bank zu suchen? Zweitens, zwischen Freude und Provokation liegt ein Unterschied. Hat denn der Präsident von Jena , Herr Lindemann, so eine Geste zur Wacker Bank gemacht, nach dem 1:0 oder 2:0? Beim Spiel von Wacker gegen Jena hier in Nordhausen, als Jena gewonnen hat, hat da jemand von der Jena Bank so eine Geste gemacht? Nein, weil sie sportlich sind. Und es war bei Kleofas eine primitive Geste zur Jena Bank, er hat einen Stinkearm gezeigt, peinlich, peinlich!
NDHler
16.11.2014, 12.15 Uhr
Fußball ist nun mal voller Emotionen
Ich würde diese emotionalen Ausbrüche nicht überbewerten! Manchmal gehen einem halt die Pferde durch, siehe Jürgen Klopp!
Glückwunsch an die Mannschaft für einen großen Kampf! Daumen hoch!
Momentmal
16.11.2014, 13.41 Uhr
Emotinen ?
@ körnchen -Volle Zustimmung !
@NDhler - einJürgen Klopp würde eher vor Freude die Seitenlinie runterrennen als irgendwas zur Gegenseite andeuten.
Würde bei einem Wackerheimspiel im AKS ein Gästefan bei einem Tor solch eine Geste Richtug Hrn Kleofas bringen , bin mir sicher,der würde mit Hilfe seiner Security Mannen des Stadions verwiesen.
Warum mußte gestern eigentlich nach 7 Schützen schon der Torwart ran ? Welche Feldspieler haben sich da "gedrückt" ?
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.