tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 15:20 Uhr
01.11.2014

Mit 2:1-Arbeitssieg an die Tabellenspitze

Die "Berlin-Festspiele" gehen für Wacker Nordhausen weiter. Nach dem Auswärtssieg gegen den BFC soll nun der nächste Dreier gegen die U23 von Hertha BSC folgen...


Wacker Nordhausen beschenkt sich mit einem Sieg zum 109. Geburtstag. Bis morgen sind wir damit Tabellenführer. Wir verabschieden uns aus dem AKS und melden uns - so Sie wollen, mit einem Live-Ticker vom Box-Auftakt in der 1. Bundesliga wieder.

90+4. Minute: Jetzt ist Schluss. Wacker gewinnt 2:1.

90+3. Minute: Semmer vergibt das 3. Tor für Wacker. Noch ist nicht Schluss.

90+2 Minute: Der Schiri lässt drei Minuten nachspielen.

88. Minute: Noch zwei Minuten, kann Wacker den hauchdünnen Vorsprung halten?

83. Minute: Hertha noch einmal gefährlich. Fuchs scheitet aber an Siefkes.

80. Minute: Wechsel bei Wacker. Für Hauswald kommt Schlüter.

78. Minute: Wieder eine Chance für Wacker. Semmer an der Grundlinie, will lupfen, doch der Ball landet auf dem Tornetz.

75. Minute: Das Spiel findet seit Minuten im Mittelfeld statt. Beide Team neutralisieren sich.

Anzeige MSO digital
65. Minute: Der Schiedsrichter leistet sich jetzt einige offensichtliche Fehlentscheidungen, aber Wacker drängt auf das dritte Tor. Jetzt wieder eine Chance durch Georgi.

60. Minute: Hauswald verpasst das dritte Tor aus Nahdistanz.

57. Minute: Wacker bestimmt die zweite Hälfte, kämpft jetzt um jeden Ball.

56. Minute: Zweiter Wechsel bei Wacker. Für Farrona Pulido spielt nun Maik Georgi.

50. Minute: Hertha gibt sich nicht auf, drängt jetzt wieder und kommt zu Chance, wie jetzt durch Breitkreuz

47. Minute: Tooooooor für Wacker. Freistoß von Pfingsten-Reddig direkt aus halblinker Position. 2:1

46. Minute: Das Spiel hat wieder begonnen. Wacker wechselte. Für Langer spielt jetzt Semmer.

14.26 Uhr
Die Mannschaften betreten des Rasen zur zweiten Halbzeit. Auf gehts, Wacker.

45. Minute: Die erste Halbzeit ist Geschichte, Wacker spielt bislang eine der schwächsten Halbzeiten, die man im AKS in dieser Saison gesehen hat.

43. Minute: Das Spiel sehen 676 zahlende Zuschauer.

40. Minute: Noch fünf Minuten im AKS, Wacker muss mehr tun als bislang. Die Angriffe sind zu überhastet, die Pässe zu ungenau.

37. Minute: "Aufwachen" rufen die Fans und sie haben Recht. Hertha hat zuviel Spielräume.

36. Minute: Wacker jetzt wieder kämpferischer.

32. Minute: Jetzt Chance für Wacker. Pfingsten-Reddig volley über das Tor.

31. Minute: Ausgleich: Hertha gefährlich - Rockenbach da Silva bekommt den Ball im Strafraum - 1:1

27. Minute: Wieder eine Ecke für Hertha, doch Siefkes ist auf dem Posten.

25. Minute: Das Spiel verflacht. Hertha ist zwar bemüht, doch Wacker lauert und verteidigt souverän.

18. Minute: Verletzungsbedingt erster Wechsel bei Hertha. Für Born spielt nun Kohls.

Es kann beginnen (Foto: nnz) Es kann beginnen (Foto: nnz)

14. Minute: Toooooooooor für Wacker. Farrona Pulido setzt sich rechts durch und zieht aus 16 Meter eiskalt ab. Der Ball schlägt links unten im Hertha-Tor ein. 1:0

10. Minute: Berlin hat bislang mehr Spielanteile und ist am Tor näher dran als Wacker.

5. Minute: Wacker verliert den Ball im Mittelfeld, doch Stephan vergibt für Hertha

3. Minute: Kopfball von Löhmannsröben, doch Sprint hält.

1. Minute: Das Spiel hat begonnen.

13.28 Uhr
Die Mannschaften nehmen Aufstellung - gleich geht es los...

13.26 Uhr
Übrigens: Wacker Nordhausen hat heute Geburtstag. Der Verein wird auf den Tag genau 109 Jahre alt.

13.18 Uhr
In der vergangenen Saison spielten beide Teams zweimal 1:1-Unentschieden gegeneinander. Folgt heute ein drittes Remis?

Das ist kein Spaß: Aufwärmen (Foto: nnz) Das ist kein Spaß: Aufwärmen (Foto: nnz)

13.06 Uhr
Und so beginnt die Hertha: Sprint, Fuchs, Rockenbach da Silva, Stephan, Arnst, Regäsel, Dem, Zingu, Born, Syhre und Breitkreuz.

13.05 Uhr
Auf der Wechselbank haben vorerst Platz genommen: Birnbaum, Schlüter, Georgi, Carl, Pichinot, Stark, Semmer.

13.04 Uhr
Das ist die Startelf von Wacker Nordhausen: Siefkes, Schulze, Löhmannsröben, Farrona-Pulido, Pfingsten-Reddig, Goslar, Bergmann, Hauswald, Peßolat, Urban, Langer.

13.03 Uhr
Hallo und herzlich willkommen im Albert-Kuntz-Sportpark. In knapp einer halben Stunde wird die Regionalliga-Begegnung zwischen Wacker Nordhausen der U23 von Hertha BSC angepfiffen. Wir halten Sie auf dem Laufenden und haben in wenigen Minuten die Ansetzungen der beiden Mannschaften
Autor: red

Kommentare
swk
02.11.2014, 15.42 Uhr
Zuerst einmal...
...Glückwunsch an die Mannschaft! Es muss nicht immer "Hacke-Spitze-eins-zwei-drei sein". Auch ein erkämpfter Sieg bringt 3 Punkte. Unverständlich ist für mich die regelmässig dürftige Kulisse im AKS.

Nach den Sonntagsergebnissen liegt Wacker mit 6!!! Punkten Vorsprung auf Platz 2, das müsste doch eigentlich auch den letzten Stubenhocker auf den Platz locken. Was die Herren Kleofas,Goslar und Co. in den letzten Jahren hier aufgebaut haben, ist aller Ehren wert und hätte definitiv mehr Zuschauer verdient. Aber vielleicht warten ja alle auch nur auf ein neues Stadion...
Momentmal
02.11.2014, 18.30 Uhr
Akzeptanz des Erfolges
Die Gründe,warum es den Einzelnen nicht zu den Spielen zieht,muß man schon jeden selbst überlassen.

Es wird doch sonst zu Allem eine Umfrage gestartet. Übrigens traut sich bisher auch kein Journalist eine diesbezügliche Stellungnahme mal von den Wackerverantwortlichen einzuholen,wie man denn die momentane Akzeptanz in der Bevölkerung wahrnimmt.

Auf jeden Fall kann der doch zT eingekaufte Erfolg durch drittligaerfahrene Spieler weder über die Frage einer gewissen gewohnten Identität der Anhänger noch über die Bezahlbarkeit der Spiele jedes einzelnen hinwegtäuschen.

Die Einkommenssituationen sind hier bsw nicht mit ähnlichen "Projekten" in Heidenheim,Sandhausen oder Hoffenheim vergleichbar. Anderen fehlt vl eine richtig gute Fankultur,bsw mit einer Ultragruppierung,wo sich allein der Stimmung wegen lohnt zu kommen.
Eckenblitz
02.11.2014, 18.52 Uhr
Eintrittspreise
kann es sein, dass es einfach an den PREISEN liegt? für circa 10 euro einen stehplatz oder einen platz auf lattenrosten, das ist nicht jedermanns sache.
-Insider-
03.11.2014, 18.27 Uhr
mal
ganz banal gedacht, auch wenn das vielleicht nicht allen passt:

vielleicht interessiert es den 0815 nordhäuser gar nicht, dass es hier einen aufstrebende fussballmannschaft gibt.

normalerweise steckt fussball sportarten wie boxen oder handball rein vom zuschauerpotenzial dreimal in die tasche. in nordhausen ist das wahrlich nicht der fall.

ob das nun über nacht besser wird, wenn ein neues/modernisiertes stadion da steht wage ich mal zu bezweifeln.
Flitzpiepe
04.11.2014, 08.58 Uhr
Wacker wäre noch ein Zuschauermagnet zu jedem Spiel
wenn die Eintrittspreise zum Umfeld des AKS passen würden. Deswegen muss ja unbedingt was getan werden am AKS.

10 € sind dann halt für eine Ruine zu teuer. Da kommt halt nur der harte Kern zu normalen Spielen. Mal als Beispiel: In Magdeburg bezahlt man 22 € für einen normalen Sitzplatz in einem tollen Stadion.

Zu Spitzenspielen kommen doch trotzdem an die 3000 wie gegen Jena. Die publizierten 1700 stimmten nicht! Warum nicht der reale Wert angegeben wird, muss man den Verein fragen. Man kann also nicht sagen, Wacker hat nicht den entsprechenden Zuspruch.

Wenn selbst ein Spitzen-Championsleague-Spiel die WB-Halle nicht voll bekommt, spricht das doch Bände. Es wird insgesamt zu viel geboten, so dass man auswählen muss, wo hin man geht. Die Verantwortlichen bekommen es ja noch nicht mal hin solche konkurrierenden Events zeitlich auseinander zu legen. Dann brauch man sich auch nicht wundern...
NDHler
04.11.2014, 09.35 Uhr
@ Flitzpiepe
In der Wiedigsburg war letztes WE lediglich der Gästeblock leer. Diese Karten hat man dann an der Tageskasse noch angeboten. Ansonsten war die Bude voll! Ansonsten gebe ich Ihnen Recht. Eines noch, ich würde Rentner wieder zu ermäßigten Eintrittspreisen in den AKS lassen.
Flitzpiepe
04.11.2014, 10.10 Uhr
@NDHler
Ein THC Spiel gegen die beste europäische Mannschaft muss ausverkauft sein, sonst hat man etwas falsch gemacht.
Nicht nur der Gästeblock war nicht gefüllt sondern auch der Block auf der anderen Seite der Kameras war nicht voll.
Ich hatte krankheitsbedingt eine Karte zu verkaufen. Diese wurde mir nicht aus der Hand gerissen, weil kein Bedarf mehr da war.
Momentmal
04.11.2014, 12.02 Uhr
Topspiele kein Maßstab
@flitzepiepe

Nach dem Jena-Spiel mit den fragwürdigen 1700 bin ich in der Folgewoche mit einigen ins Gespräch gekommen, die zwar im AKS waren, denen es aber nicht um Wacker ging,sonden Hauptsache Anti Jena. Alles nur Eventtouristen die sonst nicht zu Wacker gehen,wie sie selbst zugaben. Das waren beileibe kein Chaoten, stinknormale Leute, Ottonormalbürger.
Aber die kommen nicht,wenn es gegen BAK oder Halberstadt geht.
Realität in Nordhausen
swk
04.11.2014, 14.14 Uhr
Also,
an den Eintrittspreisen kann es nicht liegen, da ist Wacker in guter Gesellschaft:
Bautzen: 8-10 €
Meuselwitz: 7-12€
Plauen: 8-11€
Auerbach:7-10€
Neustrelitz: 8-10€
Magdeburg und Jena habe ich mal aussen vor gelassen, ich denke, diese Vergleiche hinken.
An der Identifikation mit den Spielern kann es auch nicht liegen, denn die Boxer und die Handball-Damen kämpfen in der Regel vor ausverkauftem Haus, und wer kommt von denen noch aus Nordhausen?
Noch was: Das Spiel gegen Jena wurde bereits um 12.30 Uhr angepfiffen, damit die Zuschauer noch rechtzeitig zum Handball kommen konnten. Diese Praxis ist, soweit ich mich erinnern kann, schon mehrmals angewandt worden. Ich bleibe bei meiner Meinung: Die Arbeit des gesamten Wacker-Präsidiums der letzten Jahre erfährt viel zu wenig Wertschätzung.
Flitzpiepe
04.11.2014, 14.21 Uhr
Maßstab wofür?
Wacker hat vielleicht 800 Stammzuschauer. Alle weiteren Zuschauer sind die erwähnten Eventzuschauer, die es sich nicht immer leisten können oder zu besonderen Spielen kommen + Gästefans.
Nichts anderes habe ich geschrieben.
Wobei Nordhausen mit seinen 40000 Einwohnern heute einfach nicht mehr Potential hat. Früher war das anders. Da waren es über 1000 Zuschauer zu jedem Spiel.
Es ist halt eine andere Zeit.
Deswegen muss man doch aber beim Zustand des AKS mit einer Maximalzuschauerzahl von ich sag mal 5000 Zuschauern bei der aktuellen Leistung der Mannschaft rechnen. Oder sollen besondere Spiele dann woanders ausgetragen werden, weil die Anlage gesperrt wird?
Noch schlimmer wäre ein Zwangsabstieg, weil die Auflagen nicht erfüllt werden. Es ist mir nämlich schon wieder viel zu ruhig geworden um den AKS. Ich ahne nix Gutes und die Zeit drängt. Ich hoffe ich irre mich.
Flitzpiepe
04.11.2014, 14.58 Uhr
@swk
Boxen und Handball sind mit ihren 3 - 6 Auftritten im Jahr halt noch Events, noch was Besonderes. Bei Wacker sind es mit den mindestens 15 Heimspielen auch nur 3-4 besondere Spiele. Der Rest ist leider bei vielen nur noch Alltag und man geht nicht mehr hin, egal wie gut sie spielen. Es ist richtig, die sehr gute Arbeit von Wacker insgesamt wird nicht richtig honoriert.

Es ist einfach in der Stadt Nordhausen im Verhältnis zur Größe zu viel los. Man nimmt sich dadurch gegenseitig Zuschauer weg. Wenn sich die Events dann noch überlappen wie bei Wacker-Jena und THC-Vegreta, kann man den Veranstaltern auch nicht mehr helfen.

Es gab theoretisch 15 Minuten zwischen Abpfiff und Anpfiff. Das wäre nur mit Fahrrad machbar gewesen, wenn nicht Wacker 15 Minuten überzogen hätte.

Solche Ereignisse dürfen nicht am gleichen Tag sein. Und am 22.11. hat man es schon wieder hinbekommen!
Selbst wenn Wacker samstags und nicht sonntags spielt kostet das ca. 200 Zuschauer. Und ein Anstoß zur Mittagszeit noch mehr.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.