nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:19 Uhr
22.08.2014

Brücke gesperrt - was nun?

Am Donnerstagabend gab es Informationen zur Sperrung der Brücke der Einheit in Nordhausen...


Am 1. September beginnt das Straßenbauamt Nordthüringen umfangreiche Bau- und Sanierungsarbeiten im Bereich der Brücke der Einheit, der Grimmelallee und der Arnoldstraße. Winfried Ludolph vom Regie führenden Straßenbauamt Nordthüringen und Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh informierten gestern Abend im „Mehrgenerationenhaus“ die Anwohner über die anstehenden Arbeiten, die im wesentlichen die Erneuerung der Fahrbahnoberfläche umfassen.

digital
Gebaut wird vom 1. September bis zum 11.Oktober. Die „Brücke der Einheit“ erhält eine komplett neue Deckschicht, die Arnoldstraße und die Grimmelallee erhalten zusammen auf ca. 250 Metern eine neue Deckschicht, die Uferstraße auf ca. 70 Meter Länge und die Freiherr-vom-Stein-Straße auf ca. 100 Metern. Der Bauradius umfasst den Bereich von der Volkshochschule in der Grimmelallee, zum Lidl in der Reichsstraße und die Arnoldstraße bis zur Firma „Auto Point.“

Die Reichstraße wird im Zusammenhang mit der Baumaßnahme als Umleitungsstrecke ertüchtigt wobei auch hier in Teilbereichen eine neue Deckschicht aufgebracht wird.

Aus Richtung Halle kommend, bleibt die B4 in Richtung Niedersachswerfen immer frei. Wer aus Halle kommt, wird in Richtung Leinefelde-Worbis / Osterode über die Umleitung Gerhart-Hauptmann-Straße - Bochumer Straße geführt. Empfohlen wird jedoch, schon von der Halleschen Straße in Richtung Helmestraße abzubiegen.

Die aus dem Harz kommenden Verkehrsteilnehmer werden bereits an der „Europakreuzung“ in die Gerhart-Hauptman-Straße und dann weiter über die Bochumer Straße fahren.

Von Werther Leinefelde-Worbis / Osterode kommend ist die Umleitung einerseits über die Bochumer Straße in Richtung Harz ( Herreden /Salza, Krankenhaus, ...) ausgewiesen.

Aus Richtung Worbis/ Leinefelde kommende Autofahrer, sollten bereits die Umleitungsempfehlung über den Darrweg in östlicher Richtung nutzen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.