nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 20:36 Uhr
01.06.2014

Einsatz für das Waldbad in Ilfeld

Das solarbeheizte Waldbad in Ilfeld ist mittlerweile in seine 86. Saison gestartet und die ersten Besucher konnten sich bei den sommerlichen Temperaturen bereits davon überzeugen, dass es immer wieder einen Besuch wert ist...

Freibad Ilfeld (Foto: privat) Freibad Ilfeld (Foto: privat)

Dabei ist es in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, dass es in einer Gemeinde zwei Freibäder gibt. Seit seiner Gründung vor nunmehr sieben Jahren, hat der Förderverein Waldbad Ilfeld immer nur ein Ziel vor Augen: den Erhalt des Waldbades im Ilfelder Tal. Doch noch nie war der Förderverein so wichtig für den Erhalt des Bades wie in diesem Jahr.

Da die Gemeinde den Betreibervertrag mit der Servicegesellschaft des Landkreises Nordhausen nicht verlängert hat und das Waldbad ab diesem Jahr wieder selbst betreibt, fehlte es vor allem an Gerätschaften für die Pflege des Bades. Aber es fehlte nicht nur an Geld für die Beschaffung der Geräte auch an Arbeitskraft für die Grundreinigung zum Saisonbeginn. Bei beiden Problemen konnte der Verein die Gemeinde tatkräftig unterstützen.

So brachten es über 25 Vereinsmitglieder am Anfang Mai bei einem Arbeitseinsatz so auf Vordermann, dass es pünktlich zum Saisonstart am 15. Mai in gewohnt gepflegtem Zustand seine Badegäste empfangen konnte.

Auch bei den fehlenden Geräten half der Verein weiter. Da die öffentlichen Kassen ziemlich leer sind kaufte der Förderverein für die Unterhaltung und Pflege des Waldbades, einen Rasentraktor und mäher sowie einen Freischneider im Gesamtwert von 4.500 Euro.

Rasentraktor (Foto: privat) Rasentraktor (Foto: privat)

Zu diesen Problemen gab es in diesem Jahr noch ein weiteres Hindernis, welches glücklicherweise gelöst werden konnte. So darf das Waldbad seit diesem Jahr nicht mehr mit dem Wasser der Behre gefüllt werden. Nach vielen Überlegungen und Krisentreffen wurde das Becken schlussendlich, mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Ilfeld-Wiegersdorf, mit Trinkwasser gefüllt. Ob es sinnvoll ist, mit kostbarem Trinkwasser ein Schwimmbecken zu füllen, blieb der Gesetzgeber in seiner Vorschrift schuldig.

So konnte das Waldbad zwar pünktlich eröffnen, die ersten Gäste waren jedoch sehr darüber verwundert, dass der Kiosk im Waldbad geschlossen hatte. Dies lag daran, dass der Betreiber des Kiosk kurzfristig den Vertrag gekündigt hat und was vor ein paar Jahren kein Schwierigkeiten bereitet, einen Betreiber für den Kiosk zu finden, wurde in diesem Jahr zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Inzwischen wurde jedoch ein neuer Wirt gefunden und so wird der Kiosk ab nächster Woche wieder geöffnet sein.

Der Förderverein freut sich nun auf eine erfolgreiche Badesaison, warmes Wetter und viele zufriedene Badegäste und lädt schon jetzt zum Neptunfest am 26. Juli ein.
Förderverein Waldbad Ilfeld
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.