Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 12:11 Uhr
01.06.2014

Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Heute Mittag ist es größtenteils locker bewölkt. Über West- und Südthüringen ziehen dichtere Wolkenfelder. Am Nachmittag entwickeln sich dann Quellwolken. Meist ist es trocken, nur über dem Thüringer Wald sind kurze Schauer nicht ausgeschlossen. Bei schwachem Nordwestwind werden Tageshöchstwerte zwischen 16 und 19, im Bergland um 14 Grad erwartet...

Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann) Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann)

In der Nacht zum Montag ziehen allenfalls Schleierwolken durch, die keinen Niederschlag bringen. In der zweiten Nachthälfte muss bei nur schwachem Nordostwind örtlich mit dichten Nebelfeldern und Sichtweite unter 150 m gerechnet werden. Die Minima liegen zwischen 7 und 5, im Bergland um 4 Grad.

Anzeige MSO digital
Am Montag ist es zunächst gering bewölkt und niederschlagsfrei. Im Tagesverlauf entwickeln sich erneut Quellwolken, aus denen nachmittags einzelne Schauer fallen. Die Temperatur steigt auf 17 bis 19, im Bergland auf 14 bis 17 Grad. Der Nordostwind weht schwach. In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Bei schwachem Wind aus unterschiedlichen Richtungen sinkt die Temperatur auf Werte zwischen 9 und 7, im Bergland zwischen 7 und 4 Grad.

Am Dienstag verdichtet sich die Bewölkung und ab Vormittag bilden sich einige Regenschauer. Bei schwachem Wind aus Nordost, später aus Nordwest werden Tageshöchstwerte von 18 bis 20, im Bergland von 15 bis 18 Grad erreicht. In der Nacht zum Mittwoch ziehen die Schauer ab und die Wolken lockern wieder auf. Die Minima liegen zwischen 10 und 8, im Bergland bis 7 Grad. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen.

Am Mittwoch ist es wechselnd bewölkt und im Tagesverlauf entwickeln sich bei 19 bis 21 Grad Schauer. Kurze Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Es weht teils mäßiger Wind aus Südost. In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schauer und Gewitter ab, dann ist es vom Altenburger Land bis zum Eichsfeld meist niederschlagsfrei und wolkig. Von Südwesten ziehen aber dichte Wolken mit zeitweiligem Regen auf. Bei Tiefstwerten zwischen 13 bis 9 Grad weht schwacher
Südwestwind.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.