tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 16:35 Uhr
11.11.2013

Stollen ausgeleuchtet

Das Stollensystem der mtm plastics GmbH in Woffleben bei Nordhausen diente dem Technischen Hilfswerk am Samstag als Übungsgelände für eine Einsatzübung der Fachgruppen Beleuchtung der Ortsverbände Nordhausen, Rudolstadt/Saalfeld und Sonneberg. Ein Bericht von Kristin Amling...

Gemeinsamer Einsatz (Foto: THW) Gemeinsamer Einsatz (Foto: THW)

Unterstützt wurde deren Arbeit durch die Fachgruppe Elektroversorgung des Ortsverbandes Gotha, die mit ihrer 200 kVA Netzersatzanlage die Einheiten mit Strom versorgte. Die Einsatzleitung unterlag dem Zugtrupp des Ortsverbandes Eisenach, der die Koordinierung des Personals und den Materialeinsatz übernahm. Dieser überwachte und kontrollierte den Übungsablauf und die Erfüllung des Einsatzauftrages. Die Fachgruppe Logistik des Ortsverbandes Suhl verpflegte die THW-Kräfte vor Ort.

029
Bereits am Vortag baute die Fachgruppe Führung und Kommunikation des Ortsverbandes Erfurt das AWITEL (Feldtelefontechnik) auf, so dass die Einsatzkräfte auch im Stollen und aus dem Stollen heraus problemlos miteinander kommunizieren konnten. So waren an diesem Tag mit Übungsleitung und Technischem Berater insgesamt ca. 80 THW-Einsatzkräfte und zwölf Einsatzfahrzeuge in Woffleben vor Ort.

Gegen 9.00 Uhr trafen die Einheiten unter Führung des Zugtrupps auf dem Gelände ein. Nach Erkundung und Lagebesprechung wurde der Einsatzauftrag verkündet. Nach einem Stromausfall muss das Stollensystem ausgeleuchtet werden, um termingerecht Kulturgüter einlagern zu können. Nach und nach fuhren die Fachgruppen mit ihren Fahrzeugen in den Stollen und schafften es so, eine Strecke von ca. 800 m mit Hilfe ihrer Lichtmastanlagen mit Flutlichtscheinwerfern sowie mehreren Leuchtensätzen (Stativ-Powermoon) taghell auszuleuchten. Gegen 14.00 Uhr war der Einsatzauftrag erfüllt, so dass der erwartet LKW mit den zu lagernden Kulturgütern wie geplant in den Stollen einfahren konnte.

Die Übung der Fachgruppen Beleuchtung wurde zusätzlich genutzt, um die jährliche Weiterbildung der Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit des Geschäftsführerbereichs Erfurt durchzuführen. Die vier teilnehmenden Helferinnen und Helfer waren an dem Tag verantwortlich für die Gäste- und Pressebetreuung sowie für die Bild- und Berichterstattung. Sie begleiteten die Gäste auf dem Gelände und innerhalb des Stollens und standen für Fragen jeder Art zur Verfügung.

Befreundete Hilfsorganisationen und Gäste hatten die Möglichkeit, sich die Arbeit und Technik des THW anzuschauen und den Ablauf der Übung zu verfolgen.

Die Einheiten wurden nach dem Rückbau in den OV Nordhausen verlegt, um dort die Abschlussbesprechung durchzuführen.

Bilder: Bettina Rossi, BÖ OV ERF; Mattias Schlutter, BÖ OV GTH; Sandra Timm BÖ OV NOR; Kai Mertsch, BÖ OV RUS
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Gemeinsame Übung (Foto: THW)
Autor: red

Kommentare
Annett Deistung
12.11.2013, 21.47 Uhr
Eindrucksvolles Erlebnis
Als Gast durfte ich in Begleitung von Bettina Rossi (BÖ OV Erfurt) einen Eindruck von der Übung im bis dahin noch fast dunklen Stollensystem erleben. Das war für mich sehr interessant und ich wäre gerne länger geblieben.
Sehr lobenswert möchte ich erwähnen, dass alle THW-Mitglieder sehr freundlich zu den Gästen waren. Wo die Möglichkeit bestand und Zeit vorhanden war, wurde alles erklärt und so verging die Zeit wie im Flug.

Danke für diesen Tag. Danke für Euren Einsatz!
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.