nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 08:30 Uhr
28.06.2013

Ich habe ihn gefunden

Die IHK Erfurt startet eine neue Ausbildungskampagne. Zu den bisherigen Gesichtern auf den Werbeplakaten kommt bald ein Neues Gesicht aus der Region dazu.

„Ich hab’ sie gefunden“ oder „Ich hab’ ihn gefunden“ – seit Anfang Juni sieht man diese Plakate, zum Beispiel auch in der Erfurterstraße von Sondershausen.

Mit diesen ungewöhnlich aufeinanderfolgenden Motiven wirbt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt in diesem Jahr um Auszubildende für ihre 65.000 Mitgliedsunternehmen. „Die Chancen, eine Erfolg versprechende berufliche Zukunft in einem unserer Unternehmen zu starten, sind so groß wie nie“, sagt der Leiter des RSC Nordhausen der IHK Erfurt Udo Rockmann.


Heute stellte sich ein "neues Gesicht" für die nächsten Plakate der Kamera. Johannes Necke aus Sondershausen befindet sich im ersten Ausbildungsjahr beim High-Tech-Unternehmen WAGO, dass für seine Ausbildung bereits deutschlandweit geehrt wurde. Johannes will Mechatroniker werden und sein Hobby sind Motorräder.

Aktuell seien bei den Unternehmen in Nord- und Mittelthüringen noch zahlreiche Ausbildungsstellen unbesetzt. So wären in der Online-Lehrstellenbörse derzeit über 1.000 offene Ausbildungsplätze registriert. „Wir möchten alle Jugendlichen motivieren, sich für einen der mehr als 350 verschiedenen Berufe in den IHK-Unternehmen zu bewerben“, so Rockmann.

Die neue Ausbildungskampagne will die Jugendlichen bis Ende Juni über Großflächenplakate in Apolda, Artern, Bad Langensalza, Bad Salzungen, Eisenach, Erfurt, Gotha, Leinefelde - Worbis, Mühlhausen, Nordhausen, Sondershausen und Weimar erreichen. „Die besten Protagonisten für Werbebotschaften an Jugendliche sind die Jugendlichen selbst. Wir werben nicht mit Models, sondern mit Auszubildenden, die aus Thüringen stammen und bei einem IHK-Unternehmen lernen“, erklärt der Leiter des RSC Nordhausen.


Zu der Kampagne gehören auch rund 12.000 Postkarten (CityCards), die in Restaurants, Cafés und Bars mit jugendlichem Publikum verteilt werden. Auf der Internetseite des Jugendradios Top40 wirbt ein Banner für die Online-Lehrstellenbörse. Zudem macht eine Straßenbahn der Erfurter Verkehrsbetriebe auf den Internetauftritt aufmerksam.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.