nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 06:31 Uhr
28.06.2013

Oscar schreibt an Bürgermeister

Erfreulich: Seit einigen Jahren werden in Obergebra wieder mehr Kinder geboren. Allerdings: wo sollen die Kleinsten des Ortes spiele. Also schrieb Oskar einen Brief an Bürgermeister Frank Rostek...


Hallo Onkel Bürgermeister,

mein Name ist Oscar Lübbecke und ich wohne in Obergebra. Vor Kurzem bin ich mit meinen Eltern in die Siedlung gezogen. In der Siedlung und auch im Tutenstieg oder dem Gartenweg wohnen schon einige Kinder und die meisten kenne ich auch schon aus dem Kindergarten. Hier oben lässt es sich ganz toll wohnen, es ist nicht viel Verkehr und der Wald ist nicht weit weg da können wir Kinder prima spielen.

Weißt du, es gibt da ja sogar einen Spielplatz am alten Festplatz. Aber leider ist der nicht mehr wirklich schön...



Soweit die Einleitung des Briefes. Dessen Inhalt blieb in Bleicherode nicht unbeachtet. Im Mai gab es einer erste Besichtigung des Spielplatzes, auch ein Sicherheitsfachmann war dabei, in diesem Monat wurde sogar in der Sitzung des Gemeinderates darüber diskutiert. Und nun soll der Fallschutz an einigen Geräten erneuern und es soll gestrichen werden. Das werden die Bürgerinnen und Bürger selbst erledigen, das notwendige Material stellt die Bleicheröder Stadtverwaltung zur Verfügung. Das Ausästen der Bäume wird eine Fachfirma übernehmen, damit die Sicherheit der Kleinen gewährleistet ist.
Spielplatzaktion in Obergebra (Foto: Michael Randel)
Spielplatzaktion in Obergebra (Foto: Michael Randel)
Spielplatzaktion in Obergebra (Foto: Michael Randel)
Das aber ist noch nicht alles: Die Obergebraer wollen eine Spendenaktion ins Leben rufen, damit auf dem Spielplatz in der Siedlung künftig auch geschaukelt werden kann. Die nnz wird jedenfalls weiter über die Spielplatzaktion in Obergebra berichten - versprochen.
M. Lübbecke

Den Brief von Oskar stellen wir als Download zur Verfügung

Downloads:

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.