nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Fr, 15:22 Uhr
07.06.2013

Goldener Spatz in Nordhausen

Seit 2003 sind Filmpatenschaften ein fester Bestandteil des Medienpädagogischen Programms. Sie ermöglichen Schulklassen eine intensive Auseinandersetzung mit Beiträgen des Festivals GOLDENER SPATZ, die über die Möglichkeiten eines Filmgesprächs unmittelbar nach der Vorführung hinausgehen...

Präsentiert (Foto: KSK) Präsentiert (Foto: KSK)

Das Lernen am konkreten Film bzw. Fernsehbeitrag macht Schülern und Lehrern gleichermaßen Spaß und das Treffen mit den Filmemachern zum Abschluss einer jeden Patenschaft ist das Highlight. Mit Unterstützung der Kreissparkasse Nordhausen und der Sparkassenkulturstiftung konnte die Klasse 2b von der hiesigen Albert-Kuntz-Grundschule eine Filmpatenschaft übernehmen.

Die Schüler hatten die Möglichkeit, im Vorfeld des Festivals – am 12. März 2013 den Film „Das Grüffolokind“ in der Schule zu sehen. Die Arbeit mit dem Film erfolgte im Anschluss bis Mitte Mai 2013. Die Kinder setzten sich intensiv mit dem Film auseinander, dichteten ein Lied und ein Gedicht, bastelten Figuren, Masken und eine Collage. Die Ergebnisse dieser Projektphase wurden dann im Rahmen des Festivals in der Sparkasse Mittelthüringen präsentiert.

Darüber hinaus hatte die Klasse freien Eintritt zu ihrem Patenfilm. Im Anschluss an die Vorführung lernten die Schüler in Erfurt die Macher ihres Films kennen und hatten die Möglichkeit, ihnen viele Fragen zu stellen.

Heute wurde die Ausstellung der Projektarbeit gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, der Klassenlehrerein Frau Scharfe, der Projektbetreuerin Frau Schallert und den Eltern in der Hauptstelle der Kreissparkasse Nordhausen eröffnet. Alle Interessierten haben bis 20. Juni die Möglichkeit, sich die Ausstellung anzusehen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.