nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Fr, 08:13 Uhr
07.06.2013

Wiedersehen mit Freunden

Am 16. Juni kommen alle Schlager- und Volksmusikfans auf ihre Kosten. Die Theaterbühne in Nordhausen steht in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr ganz unter dem Motto „Wiedersehen mit Freunden“...


Moderiert wird die Veranstaltung von Peter Wieland, der als deutscher Musical- und Schlagersänger und Entertainer bekannt ist. Beginnen wird Regina Thoß. Ihre Herzlichkeit, ihr Charme und ihre unvergleichlich warme Stimme haben sie zum Star gemacht. Mehr als 200 Titel hat sie produziert und veröffentlicht.

Weiter geht es mit Ina Maria Federowski. Mit ihrer temperamentvollen, ehrlichen, natürlichen, mitunter auch frechen Art ist sie eine Power-Frau. Nicht nur als Moderator können die Besucher Peter Wieland erleben. Seine Fans wird er auch mit seinen musikalischen Fähigkeiten begeistern.

Es folgt Michael Hansen. Erste große Erfolge konnte er national und auch international mit den Titeln „Regen in der Nacht" und „Wer hat sie gesehn“ erzielen. Im Anschluss interpretiert Hans-Jürgen Beyer seine Lieder mit viel Gefühl und Ausdruckskraft. Mit seiner großen Stimme und sympathischen Ausstrahlung begeistert er jedes Publikum. Den Abschluss von „Wiedersehen mit Freunden“ bildet Tina Rogers.

Ab 14:00 Uhr kommen alle Jazzmusik-Fans auf ihre Kosten. Die Trommelgruppe „AMLIMA“ eröffnet das Jazzbaumfestes 2013. Die 2002 gegründete Trommelgruppe „AMLIMA“ besteht aus 10 Trommlerinnen und Trommlern. Nachfolgend auf der Bühne Dixieland meets acoustic-guitars - Jazz-Band aus Bochum trifft Acoustic-Guitars aus Nordhausen. Das Programm auf der Theaterbühne endet mit der Band „Somnolenz“. Sie spielen ausgewählte Standards, die auf eigene Weise interpretiert und arrangiert werden. Mit ihrer jungen und frischen Art, Jazzklassikern neues Leben einzuhauchen oder bekannte Songs neu zu arrangieren, haben sie es über die Jahre zu einer kleinen musikalischen Größe gebracht.

Ermöglicht wird das Programm auf der Theaterbühne vom Stadtentwässerungsbetrieb Nordhausen. Denn auch der Eigenbetrieb der Stadt Nordhausen feiert in diesem Jahr „20 Jahre Stadtentwässerungsbetrieb“ und „100 Jahre sauberes Wasser in Nordhausen“.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.