tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:49 Uhr
24.03.2004

Willkommen im Salon

Nordhausen (nnz). Im Kunsthaus Meyenburg wird Kunst gezeigt. Gestern ist dort eine ungewöhnliche Ausstellung eröffnet worden, die den Grat zwischen Handwerk und Kunst verdeutlicht. „Willkommen im Salon Luchs“ meint die nnz und war bei der Eröffnung dabei.


Brandau, Hillmann/Foto: I. Bergmann „Wir wollen auch der modernen Kunst in unserem Kunsthaus Meyenburg eine Plattform bieten und sind deshalb sehr froh, dass wir dafür die Künstlergruppe „Salon Luchs“ unter der Federführung von Andreas Hillmann gewinnen konnten“, eröffnete gestern Abend Kulturamtsleiterin Dr. Cornelia Klose die Ausstellung „Objektkunst und experimentelle Fotografie“.

Die acht jungen und befreundeten Künstler, die aus verschiedenen Berufen und Städten kommen, hätten sich für dieses Projekt das erste Mal in dieser Form so zusammen geschlossen, sagte Andreas Hillmann. Zu ihnen gehören: Christine Nebelung, Karsten Heller, Babette Freybe, Andreas Fack, Haike Sählbrandt, Karsten Höfer und Martin Brandau.

Nicht nur im privaten Bereich pflege man Freundschaften, dies sei auch in der Kunst üblich. Auf Grund der Freundschaft und den oft gleichen Auffassungen finde man auch auf manchen Fotos gleiche Bildelemente wieder. Hillman findet das besonders interessant, da sich so Kontaktstellen in den verschiedenen Räumen der einzelnen Künstler ergeben. Eine Sonderveranstaltung der Ausstellung ist für Freitag, den 26. März, um 20 Uhr, geplant. Ein Musikprogramm, Gedichtrezitationen sowie Dia- und Video-Projektionen werden an diesem Abend mit den rund 90 Fotografien eine Verbindung eingehen. Salon Luchs und das Kunsthaus laden herzlich dazu ein.

Die Ausstellung ist noch bis zum 18. April während der Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, von 10 bis 17 Uhr, im gesamten Haus zu sehen.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.