tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 15:12 Uhr
14.06.2012

Viel Sommerspaß

Spiel und Spaß für die ganze Familie in den Thüringer Städten verspricht der Verein Städtetourismus in Thüringen e.V. Hier nnz/kn mit den Einzelheiten..



Es ist wieder soweit: der Sommer steht vor der Tür. Ob im Freibad, beim Wandern oder Radfahren, jeder unternimmt jetzt gerne einen Ausflug mit der Familie. Wer noch Anregungen für mögliche Ziele braucht, findet hier ein paar wertvolle Tipps und Angebote.



In der Landeshauptstadt Erfurt gibt es zahlreiche Freizeitangebote für Groß und Klein. Sehr verlockend sind unter anderem der Egapark mit dem größten Spielplatz Thüringens und einem Kinderbauernhof, das Naturkundemuseum, das Theater Waidspeicher oder auch der Thüringer Zoopark. Weiterhin bietet Erfurt auch für die kleinen Besucher vielfältige Führungen an. So können Familien mit Kindern die historische Altstadt durch eine Führung zu den Figuren des Ki.KA. sowie mit einer Kinderstadtführung in den Farben der Stadt erkunden. (www.erfurt-tourismus.de)



Der Sommer entzündet im Juli und August ein kulturelles Feuerwerk in Weimar. Beim KIBA, dem Kinder- und Jugend Bach- und Barockfest, vom 11. bis 13. Juli innerhalb der Bach Biennale können Kinder zwischen 6 und 16 Jahren Musizieren, Spielen, Tanzen und Zuhören. Weiterhin werden zahlreiche Theateraufführungen im Schlosspark Tiefurt für die Jüngsten organisiert. (www.weimar.de)



In Saalfeld taucht man in eine Welt voll Fantasie. Dort, wo Bergleute einst Alaunschiefer abbauten, verzaubern heute die farbenreichsten Schaugrotten der Welt ihre Gäste. Während einer Führung erfährt man Interessantes über die Geschichte, das Leben der Bergleute, die farbigen Tropfsteine und vieles mehr. Ob Kinderführungen, Entdeckertour durchs Erlebnismuseum Grottoneum oder die Bekanntschaft mit einer echten Fee im Feenweltchen die Saalfelder Feengrotten sind immer eine Reise wert. (www.saalfeld.de)



Ein besonderes Familienerlebnis ist ein Besuch im Tierpark. In Gera und Gotha kann man weit über 500 Tierarten aus den unterschiedlichsten Tierarten bestaunen. Gleich nebenan bietet der Kletterwald Gera jede Menge Spaß in luftiger Höhe. In Gotha macht ein Naturlehrpfad auf interessante Weise auf Belange des Naturschutzes aufmerksam. (www.gera-tourismus.de / www.gotha.de)



Das Stadtmuseum Jena und die Kunstsammlung bieten in den Sommermonaten spezielle Familienführungen an, wie z.B. die SIEBEN Wunder von Jena, eine „Schatzsuche auf mittelalterlichen Spuren". Auf einem Waldlehrpfad können Familien die Natur genießen und diese näher kennenlernen. Hier erfährt man, wie sich ein Steinbruch zusammensetzt oder warum sich Wildschweine so gerne im Dreck suhlen. An Regentagen empfiehlt sich der Indoorspielplatz im Gaudipark. (www.jenatourismus.de)



Die Viba Nougat-Welt in Schmalkalden bietet einen süßen und erlebnisreichen Tag für Groß und Klein. Man erhält Einblicke in die Pralinenproduktion und hat die Möglichkeit in einem süßen Schnupperkurs mit Nougat und Schokolade zu basteln und zu naschen. Weiterhin kann man den Viba-Shop, die Nougatstangentheke sowie ein Restaurant für kleine und große Genießer besuchen. (www.schmalkalden.de)



Die mittelalterliche Stadt Mühlhausen lädt Kinder ein, die Stadt per Schatzkartensuche zu erkunden. Badespaß und Erholung garantiert die Thüringentherme mit großer Bade- und Saunalandschaft. Für Liebhaber der neuen Medien ist eine Stadterkundung per Geocaching bestimmt das Richtige. Ein Leihgerät ist in der Touristinformation Mühlhausen erhältlich. (www.muehlhausen.de)



Die Besucher des Erlebnisbergwerkes „Glückauf“ in Sondershausen erwartet eine rasante Fahrt durch das Salzlabyrinth, eine Kahnfahrt auf dem Solesee und eine Rutschpartie durchs Salzgestein. Im Freizeitpark „Possen“ unweit der Stadt, ist die Natur hautnah zu spüren Buchenwald, Wiesenflächen, Hochseilgarten, großer Spielplatz zum Toben u.v.m. (www.sondershausen.de)



Auf dem Petersberg in Nordhausen findet man für die Freizeitgestaltung viele Sport- und Spielmöglichkeiten. Seit mehr als 100 Jahren fährt der historische Dampfzug der Harzer Schmalspurbahn in den Harz. Während eines Tagesausfluges kann man so vom Nordhäuser Nord-Bahnhof bis auf den sagenumwobenen Brocken, den höchsten Berg im Harz, fahren ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein. (www.nordhausen.de)



In Suhl laden viele attraktive Freizeiteinrichtungen, wie Besucherbergwerk, Ottilienbad, Planetarium u.v.m. zu einem Besuch in die Stadt ein. Die Stadt bietet besonders Familien umfangreiche Aktivmöglichkeiten und lädt zu Wander- oder Radwanderausflügen ein. Auch die Nähe zu benachbarten Attraktionen bilden die idealen Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt mit der Familie. (www.suhl-tourismus.de)



Der Marder ist das Symbol für die 8. Eisenacher Kinderkulturnacht am 14.07 2012. Von 18 bis 23 Uhr öffnen an diesem Tag Museen und andere Einrichtungen und bieten Angebote speziell für Kinder. Wer auf einem Esel reiten möchte und sehen will, wie Ritter und Burgfräulein gelebt haben, der ist auf der Wartburg richtig. (www.eisenach.de)



Die neue Ausstellung „Musikgeschichte" in Meiningen ist ganz nach dem Geschmack von Kindern. Hier wird Geschichte mal als frech gezeichneter Comic, mal als Skulptur zum Anfassen vermittelt. Auf einer Saitenschaukel können auch Erwachsene ausprobieren, wie Töne entstehen. Sinnlicher Höhepunkt des Rundgangs ist die Grüne Bibliothek, die bei Betreten wie von Zauberhand Musik erklingen lässt. (www.meiningen.de)
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.