tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 16:55 Uhr
02.05.2012

Schneewittchen im Harz

Wer kennt nicht die Geschichte mit dem Zauberspiegel, den 7 Zwergen und dem vergifteten Apfel. Stets befragt die böse Königin von Schneewittchen ihren Spiegel und erkundigt sich, ob sie die Schönste im Land sei. Und immer bekam sie eine zufriedene Antwort. Und wie ist das im Harz?

Schneewittchen (Foto: privat) Schneewittchen (Foto: privat)

Als aber Schneewittchen heranwächst und immer schöner wird, wendet sich das Blatt, denn tief im Herzen der Königin, da schlummert eine dunkle Seele. Sie kann es nicht ertragen an Schönheit übertroffen zu werden. Und als schließlich ihr allwissender Spiegel gestehen muss, dass sie zwar schön ist, Schneewittchen aber tausendmal schöner sei als sie, beginnt das Unglück.

Voller Zorn und Hass gibt sie den Befehl Schneewittchen vom königlichen Jäger töten zu lassen. Der Jäger hat jedoch ein zu gutes Herz. Er bringt Schneewittchen zwar in den Wald, beichtet ihr aber den geplanten Mord und lässt sie fliehen, fliehen in den tiefen, dunklen Wald. Verzweifelt irrt die junge Prinzessin im Wald umher und merkt schnell, dass Schönheit allein nicht viel zählt auf dieser Welt.

Mehr soll und muss an dieser Stelle kaum erzählt werden. Der Prinz darf natürlich nicht fehlen, genauso wenig wie die 7 schrulligen, lustigen Zwerge. Alle werden sie versuchen, dass Schneewittchen nicht in den berühmten, unheilvollen Apfel beißt...

Das Publikum erwartet ab der Premiere am 20. Mai 2012, 15.00 Uhr im Harzer Bergtheater Thale eine familiengerechte Version des beliebten Grimm´schen Märchens mit Gesang, Musik und viel Spaß und Unterhaltung, das nicht nur Kinderherzen höher schlagen lassen wird!

„Auch in diesem Jahr darf sich unser Publikum wieder auf einige Überraschungen, auf Musik, Gesang und Tanz freuen.“ verriet Nathalie Gebhardt, die das Schneewittchen verkörpert. „Diese Inszenierung ist als keine reine Kinderproduktion, sondern für alle Generationen, die Märchenhaftes mögen, von Hans Joachim Wiesenmüller bearbeitet wurden und lädt deshalb die gesamte Familie ein.“ ergänzte der Ensembleleiter Ronny Große.

Man darf also gespannt sein. Die Probe, bei denen wir zusehen durften, versprach schon einiges an Witz und Überraschungen und macht Laune auf mehr. Schauen Sie also, ob zum Schluss auch das Gute über das Böse siegen wird.

Gelegenheit dazu gibt es am

Sonntag, 20. Mai 2012, 15.00 Uhr Premiere
Mittwoch, 23. Mai 2012, 11.00 Uhr
Pfingstsonntag, 27. Mai 2012, 15.00 Uhr
Kindertagfreitag, 01. Juni 2012, 11.00 Uhr
Samstag, 02. Juni 2012, 15.00 Uhr
Samstag, 16. Juni 2012, 11.00 Uhr
Sonntag, 24. Juni 2012, 11.00 Uhr
Dienstag, 03. Juli 2012, 11.00 Uhr
Mittwoch, 11. Juli 2012, 11.00 Uhr
Mittwoch, 18. Juli 2012, 11.00 Uhr
Dienstag, 24. Juli 2012, 15.00 Uhr
Sonntag, 29. Juli 2012, 15.00 Uhr

Weitere Informationen erfahren Sie aus dem Internet unter www.theater-thale.de
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.