tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 16:51 Uhr
02.05.2012

Brief nach Nordhausen

Von Wahlempfehlungen konnten die Leserinnen und Leser der nnz in den zurückliegenden Tagen schon so einiges erfahren. Jetzt gibt es noch eine Empfehlung - und zwar aus Berlin...

Gregor für Birgit (Foto: privat) Gregor für Birgit (Foto: privat)

"Liebe Wählerinnen und Wähler im Landkreis Nordhausen,

am kommenden Sonntag finden in Thüringen die Stichwahlen zu den Landräten, Oberbürgermeistern und Bürgermeistern statt. In ihrem Landkreis steht Birgit Keller in der Stichwahl für das Amt der Landrätin. Damit ist im Landkreis Nordhausen ein Politikwechsel hin zu mehr Transparenz, Bürgerbeteiligung, mehr Kultur und sozialen Schwerpunkten möglich.

Mit der Wahl von Birgit Keller kann Demokratie direkt erlebbar werden. Sie will eine Landrätin für Alle sein. Birgit Keller kann gestalten und verbinden. Geben Sie ihr die Möglichkeit.

Bei der Stichwahl am 6. Mai entscheiden Sie mit Ihrer Stimme auch darüber, ob den Schwerpunkten linker Kommunalpolitik Nachdruck verliehen wird und somit Veränderungen möglich werden. Bitte gehen Sie am 6. Mai zur Wahl und wählen Sie Birgit Keller zur Landrätin für den Landkreis Nordhausen. Ich würde es tun!
Ihr Dr. Gregor Gysi
Autor: nnz

Kommentare
H.A.
02.05.2012, 18.05 Uhr
OMG
Also wenn Herr Gysi mir jetzt nicht Frau Keller empfohlen hätte dann wäre mein Kreuz doch fast bei wem anders gelandet. Aber so habe ich mir das jetzt selbstverständlich anders überlegt.

Sagen sie mal, merken sie es noch? Das artet langsam zu einem ganz großen Kasperletheater aus. Und sie haben keine Vorstellung wie das nervt.

P.S. Das betrifft jeden Kandidaten und nicht nur Frau Keller
Andromeda
03.05.2012, 06.48 Uhr
Was einen nervt, das muß man ja nicht lesen
Ich gebe Ihnen insofern recht, daß ich auch der Meinung bin, wer am Sonntag zur Stichwahl geht, der weiß schon längst, wem er seine Stimme gibt, und der braucht auch keine Wahlempfehlung mehr. Aber mag sein, es gibt tatsächlich Unentschlossene, die zwischen den Linken und der CDU schwanken, auch wenn ich mir das nicht vorstellen kann.
Aber wozu sich aufregen? Sie haben Herrn Gysis Brief doch ganz freiwillig gelesen!
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.