tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 12:01 Uhr
02.05.2012

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin...

Heute verabschiedete Landrat Joachim Claus (CDU) drei Mannschaften des Humboldt-Gymnasiums, die in der kommenden Woche nach Berlin zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia fahren...

Verabschiedet (Foto: privat) Verabschiedet (Foto: privat)
Zum ersten Mal schickt der Landkreis Nordhausen drei Mannschaften von einer Schule zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia (Foto: Wolfgang Hasselbach)

„Dass wir von einer Schule drei Mannschaften zum Bundesfinale schicken, ist das erste Mal in der Geschichte des Wettbewerbs in unserem Landkreis“, sagte Schulsportkoordinator Werner Hütcher. Qualifiziert haben sich für das Bundesfinale die Mädchen- und Jungenmannschaft im Gerätturnen in der WK 4, also der 5. und 6. Klasse sowie die Handballerinnen in der WK 3, also der 7. und 8. Klasse.

Die Turner, die in diesem Jahr wieder das bewährte Lehrerteam Elfi Kirchbichler und Susanne Ritscher trainieren, konnten sich auch dieses Mal beim Landesfinale in der Wiedigsburg­halle in ihrer Altersklasse durchsetzen und haben sich damit bereits zum 9. Mal qualifiziert.

Diethelm Berg, der die Handballmannschaft betreut, dankte vor allem der engagierten Vereinarbeit des NSV, in dem ein Großteil der Mannschaft mitspielt und ohne die der Erfolg beim Landeswettbewerb nicht möglich gewesen wäre. Den Handballerinnen des Humbold-Gymnasiums ist es zum ersten Mal gelungen, sich für das Bundesfinale zu qualifizieren. Auch die Turner trainieren größtenteils neben der Schule im Verein, doch die speziellen Übungen, die im Wettbewerb erwartet werden, trainieren die Schüler gemeinsam in der Schule. Bei den bisherigen Teilnahmen der Humboldt-Turner am Bundesfinale war die beste Platzierung ein 8. Platz der Jungen vor zwei Jahren, im vergangenen Jahr gelang ein zehnter Platz.

Der Landkreis fördert den Wettbewerb und übernimmt die Startgebühren der Schüler in Höhe von knapp 1.000 Euro. Auch der Verein Ehemaliger und Förderer des Humboldt-Gymnasiums unterstützt die Teilnahme am Wettbewerb. Die Reisekosten übernimmt der Bund. Beim Frühjahrs­finale von Jugend trainiert für Olympia treten vom 8. bis 12. Mai in Berlin die Landessieger in Badminton, Basketball, Gerätturnen, Handball, Tischtennis und Volleyball aus dem gesamten Bundesgebiet gegeneinander an.

Jugend trainiert für Olympia ist mit rund 800.000 Teilnehmern der größte Schulsportwettbewerb weltweit und besteht seit 1969.
Autor: nnz

Kommentare
undCO
03.05.2012, 20.01 Uhr
Berlin Berlin....
...viel Spaß in erster Linie den Handballerinnen, aber natürlich auch den Rest des HumGym. Denkt daran dabei sein ist alles aber zu gewinnen ist das ge....!!! Wir werden über Internet bei euch sein!!
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.