nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:42 Uhr
29.02.2012

Showmaster am Pult

Als „Showmaster mit Ehrgeiz und hohen Erwartungen“ kündigte das Deutschlandradio Kultur den Dirigenten Evan Christ an, der seit 2008 Generalmusikdirektor am Staatstheater Cottbus ist und dort mit seinen Konzertprogrammen große Erfolge feiert. Jetzt wird der Mann in Nordthüringen dirigieren...

Dirigiert in Nord- und Sondershausen (Foto: Agentur) Dirigiert in Nord- und Sondershausen (Foto: Agentur)

Zum 5. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters mit dem Titel „Märchenhafter Orient“ kommt der junge Amerikaner Christ nun erstmals nach Sondershausen und Nordhausen, um mit dem Loh-Orchester zu musizieren.

Evan Christ wurde als Sohn einer Musikerfamilie in Los Angeles (USA) geboren und wuchs in Las Vegas auf. Er studierte zunächst Mathematik und Komposition an der Harvard University. Schließlich absolvierte er sein Dirigierstudium bei Gert Bahner an der Hochschule für Musik in Leipzig und wurde privat Student des berühmten Christoph Eschenbach. Im April 2003 wurde er in die Künstlerliste MAESTROS VON MORGEN des Dirigentenforums (Deutscher Musikrat) aufgenommen.

Seine bisherige Dirigentenlaufbahn führte ihn vom Mainfranken Theater Würzburg über die Wuppertaler Bühnen und die Bad Homburger Schlosskonzerte schließlich nach Cottbus. Als Gast hat Evan Christ zahlreiche namhafte Orchester dirigiert, darunter das Deutschen Symphonie Orchester Berlin, das SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, die Zagreber Philharmoniker, das Radio Symphony Orchestra Ljubljana und das Orchestre Philharmonique du Luxembourg.

In einem Radiointerview formulierte Christ sein Credo: „Jedes Konzert soll nicht nur ein Genuss für die Zuhörer sein, sondern ich will, dass es ein Erlebnis ist - so als würden wir zusammen etwas feiern und die ganzen Leute kommen dazu. Ob das amerikanisch ist? Sicherlich irgendwie, in Las Vegas ist Show wichtig für uns, das ist klar."

Man darf gespannt sein, wenn auch durch Sondershausen und Nordhausen dieser frische amerikanische Wind weht. Mit seinem orientalischen Glanz und Glamour wird das 5. Sinfoniekonzert unter der Leitung von Evan Christ zum großen Erlebnis.

Das Sinfoniekonzert findet am 3.März um 19.30 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen und am 4.März um 19.30 Uhr im Theater Nordhausen statt. In der Einführung jeweils um 18.45 Uhr im Foyer mit Evan Christ und Konzertdramaturgin Dorothea Krimm gibt es Wissenswertes vorweg. Karten für das 5. Sinfoniekonzert unter dem Motto „Märchenhafter Orient“ gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Zum Konzert in Sondershausen fährt der Konzertbus. Informationen dazu hält die Theaterkasse bereit.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.