nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 06:43 Uhr
20.12.2011

nnz-Forum: Mit Absicht schlecht

Zur Qualität des Nordhäuser Weihnachtsmarktes war bereits viel in der nnz kommentiert worden. Jetzt wollen wir noch ein Lesermeinung im Forum nachreichen...


Leider haben die Verantwortlichen den Weihnachtsmarkt lust-und ideenlos auf dem Blasikirchplatz organisiert. So wollten es die Händler der Altstadt nicht, denn ihre Forderung war eine Einbeziehung der Kurzen Meile bis mindestens zum Torhäuschen. Man kann nicht mit diesem Angebot ,daß sich hauptsächlich auf Essen und Trinken begrenzt, von einem weihnachtlichen Gestaltungswillen sprechen.

Der Markt ist in dieser Art nicht zugkräftig und das über vier Wochen. Man sollte nicht nur an Standgebühren denken, denn Hauptsache muss Geld fließen. Auch wenn der Blasikirchplatz nicht saniert ist gehört der Weihnachtsmarkt in die Altstadt. Egal welcher Standort es sein könnte ,ein Weihnachtsmarkt muß mit Herz und Verstand organisiert werden und sollte kein Zufallsprodukt sein. Viele ansässigen Händler und Anwohner sind der Auffassung, dass der Markt mit Absicht so schlecht präsentiert wurde, um einen Standortwechsel zum Rathaus zu begründen.
Peter Laucke, Nordhausen
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

20.12.2011, 08.13 Uhr
dagos | An beiden Orten Märkte, mit unterschiedlichem Konzept
Ich stimme Ihnen da nur in einigen Punkten zu. Ja, ein Weihnachtsmarkt gehört in die Altstadt. Ja, so wie er in diesem Jahr wieder ausgerichtet wurde, sollte man es besser lassen.

Der Standort am Rathaus gefällt mir für den klassischen Weihnachtsmarkt ausgesprochen gut. Und ich finde, da gehört er hin. Diese Holzhütten auf dem Blasiikirchplatz haben doch eher was von nem Flüchtlingslager, find ich. Vor einigen Jahren, hatten wir, ich glaube zum Rolandsfest, mal einen mittelalterlichen Markt vor der Blasiikirche. Genau so was gehört in die Altstadt. Vor dem Rathhaus den "üblichen" Weihnachtsmarkt und in der Altstadt einen Mittelalterlichen. Nach meiner Meinung, das Konzept um dem Weihnachtsmarkt in NDH eine Daseinsberechtigung über die ganze Adventszeit zu geben und auch in der Weihnachtszeit Besucher nach NDH zu locken.

0   |  0     Login für Vote
20.12.2011, 08.16 Uhr
Marie | Ganz meiner Meinung!
Ich sehe das genauso. Ich denke auch, dass das gewollt war und der Markt wieder auf den Rathausplatz kommen soll. Hoffentlich kommen dann auch noch ein paar Händler, die werden nach diesem Jahr sich wohl einen anderen Standort suchen. Und ich bin auch der Meinung, dass der Weihnachtsmarkt in die Altstadt gehört.

0   |  0     Login für Vote
20.12.2011, 09.06 Uhr
Retupmoc | Schutz
Ich hatte ja anfangs den Weihnachtsmarkt in Schutz genommen. Nachdem ich nun selber (5 min haben gereicht) darüber gegangen bin, muß ich meine Meinung ändern. Er ist erbärmlich. Und mich interessiert auch nicht aus welchem Grund. So etwas kann man niemanden anbieten.

Das Einzige, was man dort tun kann, ist überteuerten Glühwein trinken. Die Bratwurst gibt es woanders in der Stadt auch. Und wenn sich schon die Standbesitzer darüber aufregen, das die gleiche Dudelmusik 3 x am Tag als Schleife läuft, muß auch was dran sein. Dann lasst den Markt lieber. Oder die Stadt sollte mal eine Person einstellen, die ein paar organisatorische Fähigkeiten besitzt.

0   |  0     Login für Vote
20.12.2011, 14.45 Uhr
altmeister | Zustimmung!
Danke Herr Laucke für diesen Beitrag, genau diesen Eindruck hatten auch wir. Hier sollten nur Argumente geschaffen werden, um sagen zu können, dass der Weihnachtsmarkt an der Blasiikirche fehl am Platz ist. Am Rathaus kann dann wieder jeder sehen, wie gut es doch dort ist. Wie mit dem Wochenmarkt, der schon bei mancher Hochzeit einen "wunderschönen" Hintergrund gegeben hat.

0   |  0     Login für Vote
20.12.2011, 18.10 Uhr
NDHler | Kurze Meile
Ich bin ja auch ein Befürworter des Rathausplatzes und bleibe auch dabei. Allerdings ist das, was Sie Herr Laucke da schildern, ein absolutes Unding!

Ich bin am WE auf dem Weihnachtsmarkt gewesen und habe mich darüber aufgeregt, dass „Die Kurze Meile“ sich da nicht mit einbringt. Ihre Schilderungen zeigen mir jetzt ein ganz anderes Bild auf. Eine solche Entscheidung seitens der Verwaltung ist nicht nachvollziehbar. Danke für die aufklärenden Worte und meine Äußerungen bezüglich der Kurzen Meile nehme ich wieder zurück. ;)

0   |  0     Login für Vote
20.12.2011, 21.52 Uhr
mOnkEy | ..
In den letzten Jahren habe ich jedem Nordhäuser Weihnachtsmarkt eine Chance gegeben und schon vor einigen Jahren habe ich mich gefragt, warum man es nicht ganz sein lässt. Es ist ein zusammengewürfelter Haufen, es gibt nichts, was auch nur im Entferntesten an einen guten Weihnachtsmarkt erinnert- vom überteuerten, ungenießbaren "90Cent je Liter"- Glühwein mal abgesehen.

Selbst der recht kleine Weihnachtsmarkt in Sondershausen am letzten Wochenende macht da deutlich mehr her. Vielleicht sollten die Verantwortlichen im nächsten Jahr mal einen "Betriebsausflug" auf ein paar der beliebten Weihnachtsmärkte machen und dann unserer an sich schönen Stadt einen Weihnachtsmarkt verpassen, der seinem Namen alle Ehre macht.

Ich weiß, dass es sich immer leicht meckern lässt- aber Ideen und Vorschläge gibt es sicherlich genug, nur umgesetzt müssen sie werden, auch wenn das vielleicht bedeuten würde, die Standmieten zu verringern um damit Händler und Aussteller anzulocken.

0   |  0     Login für Vote
21.12.2011, 08.38 Uhr
adele | Genau das habe ich gemeint..
als ich letztens den Vergleich mit dem Weihnachtsmarkt in Goslar hier rein stellte...man wie wurde ich zerrupt, dabei wurde mir sogar Umweltverschmutzung vorgeworfen! Nordhausen hat so schöne Ecken und super Händler das muss doch unter einen Hut zu kriegen sein? Nichts anderes hatte ich gemeint! Und die Ideen die da flossen waren schon toll, vielleicht sollte die Stadt das nächste Jahr schon im September oder eher einen Aufruf starten , wo die Nordhäuser ihre Ideen bringen können und mal ohne auf die Kosten zu schauen, denn ist der Weihnachtmarkt schön ist auch der Umsatz gut!!!!! In diesem Sinne allen Nordhäusern und unseren Gästen ein gesegnetes Weihnachtsfest!

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.